Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuhaus ist zurück in der Oberliga!

Tischtennis-Verbandsliga Männer Neuhaus ist zurück in der Oberliga!

1:6 hinten gelegen, am Ende 9:7 gewonnen - in einem dramatischen Spitzenspiel der Tischtennis-Verbandsliga sicherte sich der SSV Neuhaus beim VfL Oker verzeitig Meisterschaft und Oberliga-Aufstieg!

Voriger Artikel
„Normale Leistung“ bringt Platz vier
Nächster Artikel
SSV-Sieg: Cup für Leo, Orth und Co.

Wichtige Punkte bei der Aufholjagd: Björn Dörrheide.

Quelle: Sebastian Bisch

Damit gelang den Neuhäusern der direkte Wiederaufstieg in die Oberliga, der sie bereits in der Saison 2013/14 angehört hatten. Wolfsburg ist damit wieder um eine zusätzliche sportliche Attraktion reicher.

Was dem neue Meister gegen Oker half: Mit Marin Kostadinow (Teilnahme an den Landesmeisterschaften der Senioren 40) fehlte Oker der Top-Spieler. Dafür missglückte der Start, nach den Doppeln lag der SSV mit 1:2 hinten. Und es kam noch schlimmer: Die nächsten vier Einzel gingen an Oker, das damit mit 6:1 in Führung lag!

Die mitgereisten SSV-Anhänger verfielen in eine Schockstarre. Doch im unteren Paarkreuz (4:0) zündeten Stefan Kohl und Björn Dörrheide die ersten SSV-Raketen. Bis zum 7:6 lag Oker noch vorn, doch die Konstanten Kohl und Dörrheide erzwangen die 8:7-Führung. Im Schlussdoppel lösten Frank Schauer/Tobias Nehmsch mit einem Fünfsatz-Sieg gegen Pascal Hoffmann/Matthias Artelt einen Freudentaummel mit anschließenden Sektduschen auf Seiten der Gäste aus. Kapitän Gabor Nagy euphorisch: „Wir haben mit diesem Meisterschaftstitel Neuhäuser Tischtennis-Geschichte geschrieben!“

SSV-Zähler: Schauer/Nehmsch (2), Nagy, Reinecke, Nehmsch, Kohl (2), Dörrheide (2).

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg