Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Neuhaus hat Heimpremiere

Tischtennis-Regionalliga Neuhaus hat Heimpremiere

Für die Tischtennis-Regionalliga-Damen des SSV Neuhaus steht am Wochenende der erste Doppelpack auf dem Programm. Am Samstag um 18 Uhr stellt sich das neuformierte SSV-Team um Spitzenspielerin Dijana Holokova dem heimischen Publikum vor. Erster Gast in der Dreifeldhalle in Reislingen ist der Kieler TTK. Am Sonntag geht es dann zu Hannover 96.

Voriger Artikel
VfL heute gegen PSG
Nächster Artikel
Am Samstag startet das große Abenteuer

Wieder dabei: SSV-Ass Julia Bütow ist bei Neuhaus‘ Heimpremiere gegen Kiel im Einsatz.

Fraglich ist erneut der Einsatz von Svenja Böhm (Nummer 2). Dagegen steht die beim 7:7 in Wandsbek ebenfalls vermisste Julia Bütow (Nummer 3) wieder zur Verfügung. Kiel hat sich mit Larissa Schmidt (Nummer 3) und Jule Wirlmann (Num- mer 5) von Ligakonkurrent TSV Schwarzenbek verstärkt. Wirlmann (14) lebt im Tischtennis-Internat in Hannover und wurde Dritte im Doppel bei den deutschen Schüler-Meisterschaften 2012. Dagegen verlor Kiel die dänische Leistungsträgerin Mie Jacobsen (VfL Kellinghusen). Im oberen Paarkreuz setzt Kiel mit Pernille Agerholm und Pernille Söndergaard aber weiterhin auf Danish Dynamite.

Sonntag-Gastgeber Hannover ist aufgestiegen, holte Caroline Hajok (RSV Braunschweig) und Jaqueline Presuhn (VfL Oker) fürs obere Paarkreuz. An Nummer 3 spielt Aufschlag-Künstlerin Kristina Jeske, mit 40:4 Siegen stärkste Oberligaspielerin - zusammen mit Jennifer Weiß (MTV Hattorf, 42:4). An Nummer 4 spielt mit der 14-jährigen Lotta Rose (26:9- Bilanz in der Oberliga) ein weiteres Nachwuchsjuwel. Die Linkshänderin (Vorhand: Kurze Noppe) gewann den Niedersachsen Grand Prix 2012 und wurde Dritte bei den Zagreb Open 2012. 96 stellt das jüngste Team der Liga.

SSV-Coach Frank Baberowski: „Gegenüber dem 7:7 gegen Wandsbek müssen wir uns noch steigern. Sowohl Kiel als auch Hannover werden uns alles abverlangen.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel