Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuhaus: Wichtiger Berlin-Trip

Tischtennis Neuhaus: Wichtiger Berlin-Trip

Ab in die Haupstadt! Für die Damen des SSV Neuhaus steht in der Tischtennis-Regionalliga am Wochenende ein wichtiger Berlin-Trip mit gleich zwei Stationen auf dem Programm.

Voriger Artikel
Vorsfelde: Start der Abschiedstour
Nächster Artikel
TV Jahn: Drei DM-Titel

Hatte bei der Hinspielpleite gegen Tegel noch gefehlt: Doch im Rückspiel am Sonntag ist Julia Bütow, die Nummer 2 des SSV, dabei, ebenso wie am Samstag bei den Berliner Füchsen.

Quelle: Photowerk (bs)

Zunächst gastiert der Tabellenachte am Samstag bei den Berliner Füchsen im Stadtteil Reinickendorf. Im ersten Saisonvergleich war für die Neuhäuserinnen nichts zu holen, die Partie ging klar mit 3:8 verloren. Dafür wird‘s ein Wiedersehen mit einer alten Bekannten geben: Die Ex-SSVerin Soraya Domdey, die in dieser Saison mit einer 38:16-Bilanz aufschlägt, ist beim Gastgeber untergekommen. „Gegen die Füchse sind wir Außenseiter“, gibt Neuhaus-Coach Frank Baberowski seine Einschätzung der Kräfteverhältnisse zwischen beiden Teams wieder.

Am Sonntag schlägt Neuhaus dann beim Tabellennachbarn VfL Tegel auf - es ist ein Schlüsselspiel im Kampf um den Klassenerhalt. Im November hatte Neuhaus gegen die Berliner noch ohne seine Nummer 2 Julia Bütow knapp mit 6:8 verloren. Das soll diesmal nicht passieren. Baberowski weiß: „Ein Sieg gegen Tegel wäre für uns Gold wert, denn danach haben wir nur noch die Hammerpartien gegen den Meister SC Poppenbüttel und den Tabellendritten Kaltenkirchener TS.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel