Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neuhaus: Mit Doppelsieg auf Platz eins?

Tischtennis-Oberliga der Damen Neuhaus: Mit Doppelsieg auf Platz eins?

In den meisten Tischtennis-Ligen ist die Hinrunde bereits beendet. Nur in der Damen-Oberliga muss Regionalliga-Absteiger SSV Neuhaus gleich doppelt ran.

Voriger Artikel
VfL und Knipphals nominiert
Nächster Artikel
Zu viel Durchschnitt: Carusone tritt zurück

Mit zwei Siegen winkt die Spitze: Jacqueline Presuhn und der SSV Neuhaus müssen noch einmal doppelt ran.

Quelle: Photowerk (bea)

Den Abstieg wollen die Wolfsburgerinnen mit dem direkten Wiederaufstieg umgehend wiedergutmachen - und die Chancen stehen gut. Neuhaus rangiert derzeit mit 13:1 Zählern in Lauerstellung auf Platz drei. Mit Siegen in den beiden Heimspielen gegen die Spvg. Oldendorf II (Samstag, 18 Uhr) und gegen den TV Falkenberg (Sonntag, 10 Uhr) würde die Mannschaft einen Satz auf Rang eins machen.

Der Tabellenfünfte aus Oldendorf steht momentan mit 9:7 Zählern da, verfügt aber über einen spielstarken Kader. Gegen den Vierten aus Falkenberg wird es noch schwerer, da die Gäste mit 10:4 Punkten Chancen auf den Titel haben. Falkenberg hatte in der Verbandsliga Nord mit 31:1 Zählern souverän den Titel geholt. Spitzenspielerin Anna Vanselow hatte daran mit 42:4 Siegen großen Anteil.

Neuhaus selbst überzeugte zuletzt mit einem 8:5 im Derby in Hattorf und einem überraschend deutlichen 8:2 bei Spitzenreiter Spvg. Oldendorf. Trainer Frank Baberowski zur Leistungssteigerung seines Teams: „Unsere Umstellungen in den Doppeln haben endlich gefruchtet. Jetzt wollen wir den Herbstmeistertitel perfekt machen.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg