Volltextsuche über das Angebot:

20°/ 17° Gewitter

Navigation:
Neuhaus II überrascht mit 8:8

Tischtennis-Landesliga der Herren Neuhaus II überrascht mit 8:8

In der Herren-Landesliga mussten sich die Tischtennis-Freunde Wolfsburg bei Schlusslicht Vechelde mit einem 8:8 begnügen. Dagegen überraschte der Tabellenvorletzte Neuhaus II mit einem 8:8 in Göttingen.

Voriger Artikel
30:32-Niederlage! Jetzt wird‘s eng für Vorsfelde
Nächster Artikel
Falkenberg und Oldendorf: Neuhaus vor Gipfeltreffen

Starke Leistung: Stefan Kohl war für Neuhaus II beim 8:8 in Göttingen ein Punktegarant.

Quelle: Photowerk (he)

Arminia Vechelde - TTF Wolfsburg 8:8 (33:26 Sätze). Bei den Gästen sprang Nachwuchstalent Lennart Bullerdiek (2. Herren) für Jan Bosenick ein. In den Doppeln glückte ihnen eine 2:1-Führung, da Ireneusz Miklis/Nils Baartz einen 0:2-Satzrückstand noch in einen Fünfsatz-Sieg ummünzten. Der Vorsprung konnte bis zum 7:6 gehalten werden - Pascal Preis und Baartz räumten dabei im mittleren Paarkreuz mit 4:0 Siegen ab. Vechelde drehte das Blatt zwar zu einem 8:7, aber im Schlussdoppel retteten Timo Stein/Preis den TTF mit einem Fünfsatz-Sieg einen wichtigen Auswärtspunkt.
TTF-Zähler: Miklis/Baartz, Stein/Preis (2), Miklis, Preis (2), Baartz (2).

Torpedo Göttingen II - SSV Neuhaus II 8:8 (32:33). Göttingen führte mit 5:3, doch Neuhaus legte einen starken Zwischenspurt hin. Als Punktegarant erwies sich dabei Stefan Kohl, der im Doppel punktete und auch beide Spitzeneinzel durchbrachte. Ärgerlich war, dass beim Stand von 7:5 für die Gäste Waldemar Kurganski und Bernd-Michael Hilbig jeweils im Entscheidungssatz noch mit 8:11 abgefangen wurden. Dominik Haag sorgte mit einem 3:0-Satzsieg gegen Lucas Weiss zwar für die 8:7-Führung, aber im Schlussdoppel unterlagen Kohl/Fabian Beyer.
SSV-Zähler: Kohl/Beyer, Arunov, Kohl (2), Beyer (2), Haag, Hilbig.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg