Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Neuhaus II springt auf Rang fünf

Tischtennis-Landesliga Damen Neuhaus II springt auf Rang fünf

Was für ein Tischtennis-Wochenende für den SSV Neuhaus! Die erste Damen-Mannschaft rettete sich in die Regionalliga-Relegation, die zweite Herren-Mannschaft schaffte den Landesliga-Klassenerhalt - und am Ende sprangen die Damen des SSV II in der Landesliga noch auf Rang fünf, feierten Siege gegen Twieflingen und beim RSV Braunschweig V.

Voriger Artikel
10,07! So schnell war Knipphals noch nie
Nächster Artikel
Drei Titel für den KV Wolfsburg

Mit zwei Siegen auf Platz fünf: Sina Stautmeister und der SSV Neuhaus II.

Quelle: Sebastian Bisch

SV Sandkamp - TSV Twieflingen 8:2. Twieflingen musste verletzungsbedingt ein Doppel und zwei Einzel abschenken, hielt nur bis zum 2:2 mit. SVS-Kapitänin Kathrin Mischke war als einzige Akteurin bei allen 20 Saisonspielen im Einsatz und bilanzierte: „Die Staffel war ausgeglichen, unser Saisonziel Klassenerhalt haben wir erreicht.“
SVS-Zähler: Koch/Daske, Koch (2), Laufer, Daske (2), Mischke (2).

SSV Neuhaus II - TSV Twieflingen 8:1. Neuhaus überrannte den Gegner im Hurra-Stil und zog bis auf 6:0 davon, ehe Sina Stautmeister den Ehrentreffer spendierte.
SSV-Zähler: Stautmeister/Nitsch, Meyer/Kurganski, Stautmeister, Nitsch (2), Meyer (2), Kurganski.

RSV Braunschweig V - SSV Neuhaus II 6:8. Eng ging es in den Doppeln zu, hier behielten Sina Stautmeister/Sarah Nitsch im fünften Satz die Übersicht. Anschließend spielten Sarah Nitsch und Sina Stautmeister in den Einzeln mit jeweils einem Dreierpack überragend auf. Mannschaftsführerin Sarah Nitsch: „Beim SSV herrschte an diesem Wochenende der Ausnahmezustand - da wollten wir auch unseren eigenen Beitrag leisten.
SSV-Zähler: Stautmeister/Nitsch, Nitsch (3), Stautmeister (3), Meyer.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg