Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Nächstes MTV-Ass: Ischt wird deutsche Meisterin

Judo – U 18 Nächstes MTV-Ass: Ischt wird deutsche Meisterin

Der MTV Vorsfelde ist eine Judo-Hochburg und hat nun eine zweite Kämpferin von internationalem Format: Sarah Ischt, die bei den deutschen U-18-Meisterschaften in Herne den Titel holte - als 15-Jährige!

Voriger Artikel
9:5 gegen Göttingen: TTF Wolfsburg knacken harte Nuß
Nächster Artikel
Schlitte: Zweimal Gold in Holland

Stark: Sarah Ischt (r.) vom MTV Vorsfelde holte sich den U-18-Titel im Judo. Dabei ist sie erst 15. Trainerin Lisa Lachetta war stolz.

Ischt Erste - das kam nicht einmal überraschend, denn sie war schon im Vorjahr Vizemeisterin gewesen. Da war sie erst 14. Die 1,50 Meter große Fighterin startet in der Klasse bis 40 Kilo, besiegte zuerst die süddeutsche Meisterin Sarina Kern mit einem Tai- Otoshi, ihrer stärksten Technik. Dann fixierte sie ihre Gegnerin am Boden, beendete den Kampf vorzeitig.

Im Halbfinale wartete Finja Gloistein aus Sachsen-Anhalt. Nach knapp einer Minute setzte Ischt einen Ko-Uchi-Gari an, der anschließende Haltegriff brachte die Entscheidung. Im Finale stand ihr Michelle Käckenmeister aus Hildesheim gegenüber. Nach voller Kampfzeit konnte die Schülerin des Albert-Schweitzer-Gymnasiums den Kampf für sich entscheiden und hatte den Titel.

Trainerin Lisa Lachetta war begeistert: „Sarah hat sich toll entwickelt, sie trainiert fast täglich.“ Die Linkshänderin (das macht sie für die meisten Gegnerinnen zusätzlich unbequem) ist international im Einsatz, startete im Vorjahr zweimal im Europacup und ist am Wochenende in Antalya wieder dabei.

Auf Vorsfeldes Aushängeschild Giovanna Scoccimarro (bis 70 kg) und Klubkameradin Anna Lachetta (bis 63 kg) warten auch große Aufgaben. Sie starten bei der DM der U 21 in Leipzig. Scoccimarro ist dort als C-Kader-Mitglied gesetzt, Lachetta ist auch nicht chancenlos, hatte sich den norddeutschen Titel geholt.

Bei der U-18-DM in Herne war neben Ischt auch Nick Angenstein (bis 66 kg) vertreten, der zwei Kämpfe gewann und Siebter wurde.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg