Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nach neun Monaten: VfL-II-Comeback mit Tor

Fußball-Regionalliga Nach neun Monaten: VfL-II-Comeback mit Tor

Die lange Leidenszeit ist vorbei: Dino Medjedovic vom Fußball-Regionalligisten VfL Wolfsburg II hat nach seinem Kreuzbandriss im Juli 2014 erstmals wieder in der Startelf gestanden - und beim 2:0-Sieg am Sonntag bei FT Braunschweig gleich getroffen. Mit Andrea Rizzo vom Oberligisten Lupo/Martini Wolfsburg und Denis Perger vom Regionalligisten SC Freiburg II sind zudem zwei Testkandidaten im VfL-II-Training.

Voriger Artikel
Drei Titel für den KV Wolfsburg
Nächster Artikel
Vorsfelde: Ist die Schlappe verdaut?

Tor beim Startelf-Comeback: Dino Medjedovic.

Quelle: Archiv

„Es ist ein schönes Gefühl, wieder auf dem Platz zu stehen“, strahlte Medjedovic nach dem 2:0-Sieg des VfL II bei FT Braunschweig. In seinem ersten Punktspiel für die Wolfsburger Bundesliga-Reserve war es passiert: Nachdem er gegen den BSV Rehden das 3:1 (Endstand 3:2) erzielte hatte, blieb er nach einem Alleingang am gegnerischen Torwart hängen. „Es war ein stechender Schmerz - da wusste ich, dass es etwas Schlimmes sein muss.“ Bittere Diagnose: Kreuzbandriss.

Nach gelungener OP arbeitete sich der bosnisch-österreichische Kicker mühsam wieder an die Mannschaft heran, kam beim 1:1 gegen Flensburg zum ersten Kurzeinsatz. Am Sonntag stand er dann in der Startelf, erzielte in seinem dritten Spiel für den VfL sein zweites Tor. Medjedovic glücklich: „Dafür spielt man Fußball!“

Offensivspieler Rizzo ist am Elsterweg kein Unbekannter, spielte bis 2012 für die A-Jugend des Bundesligisten. Dann wechselte der Angreifer zu Lupo, hat in den vergangenen zweieinhalb Spielzeiten 36 Tore für die Italiener erzielt. Beim Test in der Vorwoche, den Lupo gegen den VfL II mit 2:1 gewann, wurde dessen Trainer Thomas Brdaric auf den 21-jährigen Angreifer aufmerksam und hat ihn zum Probetraining eingeladen. Auch Perger, ein linker Außenverteidiger, wird getestet. Der Slowene, seit 2013 beim SC Freiburg II unter Vertrag, war bis Sommer 2014 an den Drittligisten SV Wehen-Wiesbaden (13 Spiele) ausgeliehen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg