Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Nach Ratz-Aus: VfB Fallersleben droht Ausverkauf

Handball-Landesliga Nach Ratz-Aus: VfB Fallersleben droht Ausverkauf

Fallersleben. Beim Handball-Frauen-Landesligisten VfB Fallersleben geht es derzeit drunter und drüber: Nachdem sich der Verein kürzlich von Trainer Frank Ratz getrennt hatte, bricht nun wahrscheinlich ein Großteil des Kaders weg.

Voriger Artikel
Gut vorgelegt: VfL spielt 2:2 bei Bayer
Nächster Artikel
Am 9. Juli: Dein Team spielt gegen die VfL-Profis!

Nicht zu halten: Top-Spielerin Ann-Kathrin Lenau (M.) wird nicht mehr für den VfB auflaufen, weitere Abgänge drohen.

Quelle: Gero Gerewitz

„Ich hätte sehr gern mit der Mannschaft weitergearbeitet. Es tut mir um das Team leid“, kommentierte Ratz seinen Abgang. Im Umfeld des Vereins ist von einem Zerwürfnis mit dem Coach die Rede, eine Stellungnahme dazu kündigte Spartenleiter Yasin Yavuz für die kommenden Tage an.

Ohne Ratz, der ein besonders enges Verhältnis zu seiner Mannschaft pflegte, droht dem VfB der Ausverkauf. Top-Spielerin Ann-Kathrin Lenau wird nicht mehr für Fallersleben auflaufen, junge Spielerinnen mit Potenzial dürften sich nach Alternativen umschauen.

Der VfL Wolfsburg geht in der kommenden Saison mit einer Oberliga-Mannschaft an den Start - schafft die Reserve in der Relegation den Aufstieg, stünden mit einem Landesliga-Team optimale Entwicklungsbedingungen zur Verfügung. Für einige VfB-Spielerinnen könnten auch der MTV Vorsfelde und der HSC Ehmen Optionen sein.

Was die Zukunft für ihn bereithält, vermag Ratz noch nicht zu sagen: „Der Abgang aus Fallersleben ist noch sehr frisch. Ich weiß noch nicht, ob ich sofort wieder eine neue Aufgabe übernehmen werde!“

jsc/gef

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg