Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Nach 2:9! VfR beim FC vor Riesen-Herausforderung

Fußball-Bezirksliga Nach 2:9! VfR beim FC vor Riesen-Herausforderung

Im alten Rom war der 1. März der kalendarische Jahresanfang, im Jahr 2015 bedeutet er vor allem eines: die Fußball-Bezirksliga geht endlich wieder los! Am Sonntag (15 Uhr) gibt es auch ein Wiedersehen zwischen dem FC Wolfsburg und dem VfR Eintracht Nord Wolfsburg, doch nur eine Mannschaft erinnert sich noch gern an das Hinspiel…

Voriger Artikel
Jetzt legt Lupo los
Nächster Artikel
Der Sportbuzzer-Fußballkalender

Da war doch was: Im Hinspiel ließ es der FC (am Ball) kräftig klingeln, jetzt reist der VfR zum zweiten Saisonduell an.

Quelle: Gero Gerewitz

Mit dem spektakulären 9:2-Auftakt ballerte sich der FC am ersten Spieltag direkt an die Tabellenspitze und legte den Grundstein für eine torreiche Hinrunde. Ist mit so einem Offensiv-Festival am Sonntag noch einmal zu rechnen? FC-Coach Frank Helmerding drosselt die Erwartungen: „Nein, nein. Das Rückspiel wird mit Sicherheit nicht so deutlich. Der Gedanke wäre einfach nur fatal.“

Dabei hat der Tabellenfünfte in der Wintervorbereitung noch mal nachgebessert und vom Sonntags-Konkurrenten VfR Ahmed Ammari (acht Tore) verpflichtet. Ob der Neuzugang besonders motiviert ist? „Ahmed ist immer motiviert, es könnte aber sein, dass einige Spieler beim VfR dabei sind, die ihn gern ausschalten wollen“, so Helmerding augenzwinkernd.

Bei Eintracht Nord ist hingegen Filippo Sodrio zurückgekehrt, quasi der Tormaschinen-Vorgänger von Ammari. Und mit dem im Aufgebot geht‘s ins Porschestadion. „Das 2:9 war ein ganz schlechter Start, das hat wehgetan“, erinnert sich VfR-Trainer Toni Arpaia, ergänzt jedoch motiviert: „Wir stehen vor einer Riesen-Herausforderung, der Aufgabe stellen wir uns aber gern!“

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg