Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Muss Müller beim FC Bayern passen?

Frauenfußball-Bundesliga Muss Müller beim FC Bayern passen?

Gegen Bad Neuenahr gingen beim 1:1 zwei einkalkulierte Punkte flöten, beim stärker einzuschätzenden FC Bayern München will sie sich Frauenfußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am Sonntag zurückholen. Aber, so die Schock-Nachricht: Höchstwahrscheinlich fehlt Torjägerin Martina Müller.

Voriger Artikel
Mörse: Kracher gegen Platendorf
Nächster Artikel
Von Bundesliga bis Kreisklasse

Ohne Martina Müller zu den Bayern? Beim VfL steht ein dickes Fragezeichen hinter der Torjägerin (M.), Martina Moser (kl. Bild) könnte sie ersetzen.

„Das wäre natürlich ein herber Verlust“, meint VfL-Trainer Ralf Kellermann. Seit der WM hat die VfL-Kapitänin muskuläre Probleme – auch gestern früh beim Training, als die Stürmerin bei Sprintübungen Schmerzen im Oberschenkel spürte. Kellermann: „Ich befürchte, dass das bis Sonntag nicht behoben sein wird.“

Da trifft es sich gut, dass die Schweizerin Martina Moser, die Sonntag schon gegen Bad Neuenahr eingewechselt wurde, im Training absolut überzeugen konnte – und wohl neben Neuzugang Conny Pohlers stürmen wird. „Das ist eine Option“, so Kellermann. Weitere Möglichkeiten: Lena Goeßling und Nadine Keßler, zuletzt auf der Sechserposition, „können auch weiter vorne spielen“.

Die Bayern erwartet Kellermann offensiv, „die wollen wie wir Fußball spielen und nicht nur hinten drin stehen wie Bad Neuenahr“. Eine Spielweise die dem VfL liegt. „Und da wir den Anschluss an oben halten wollen, spielen wir am Sonntag voll auf Sieg“, verspricht der Trainer. Auch ohne Torjägerin Müller.

● Torhüterin Jana Burmeister sowie Stephanie Bunte und Nadine Keßler wurden zu einem Lehrgang der U-23-Nationalmannschaft (20. bis 22. September) berufen. Alle drei haben schon für DFB-U-23 gespielt.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.