Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Muss Knobbe mitspielen?

Handball-Oberliga Muss Knobbe mitspielen?

Nachdem Handball-Oberligist MTV Vorsfelde die Tabellenführung nach nur einem Spieltag an der Spitze wieder abgeben musste, soll diese jetzt möglichst schnell wieder zurückerobert werden. Der Weg dorthin führt Vorsfelde am Sonntag zum SV Alfeld.

Voriger Artikel
MTV II unter Erfolgsdruck
Nächster Artikel
Los geht‘s: Lupo startet bei Egestorf/Langreder

Die Spitze nicht aus den Augen verlieren: Michael Schwoerke und Oberligist MTV Vorsfelde wollen in Alfeld gewinnen.

Quelle: Photowerk

Durch zwei Rote Karten und eine Verletzung spielte Vorsfelde in Soltau die letzte Viertelstunde mit nur noch einem gelernten Rückraumspieler - am Ende standen ein 32:36 und der zweite Tabellenplatz. Einen Punkt hinter Spitzenreiter Nienburg liegend sollen beim Vorletzten in Alfeld wieder Punkte im Kampf um den Aufstieg in die 3. Liga her. Trainer Mike Knobbe kann voraussichtlich noch nicht wieder auf Sascha Kühlbauch zurückgreifen, der schon gegen Soltau ausgefallen war. Ob Marius Thiele nach seinem Ausfall am vergangenen Wochenende wieder zur Verfügung steht, entscheidet sich erst kurzfristig. Mit Sicherheit ausfallen wird Marcel Wolff (Schienbeinentzündung). Unter Umständen muss sogar Knobbe selbst erneut in ein Trikot schlüpfen: „Es darf sich niemand mehr verletzen, und auch eine Rote Karte können wir uns im Spiel nicht erlauben. Ich werde mein Trikot auf jeden Fall mitnehmen.“

Sollte sein Einsatz nötig werden, würde der Trainer in der Rückraummitte auflaufen. Gegen Alfeld gilt es vor allem die linke Rückraumseite aus dem Spiel zu nehmen, der beste Schütze des jungen Alfelder Teams warf im Hinspiel zwölf Treffer. Knobbe will trotz der misslichen Personallage die Punkte: „Wir werden mit allem, was wir haben, darum kämpfen!“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg