Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Mörse muss gleich gegen Lupo ran

Fußball - Stadtmeisterschaft Mörse muss gleich gegen Lupo ran

Es ist angerichtet! Der Spielausschuss des Fußball-Kreises Wolfsburg hat gestern am Spielort Fallersleben die Paarungen für den Auftakt der Stadtmeisterschafts-Endrunden ausgelost. Die TSG Mörse komplettiert das Feld des Stadt-Wolfsburg-Cups – auch darüber entschied das Los.

Voriger Artikel
SSV Vorsfelde: Sechs Neue vorgestellt
Nächster Artikel
VfL II siegt 4:1 gegen Hämelerwald

Auslosung: In der Mitte Spielausschuss-Vorsitzender Bernd Hartwig und Glücksfee Angelina Pfeil.

Quelle: Photowerk (he)

Glücksfee spielte Angelina Pfeil, Tochter von VfB-Sparten-Geschäftsführer Martin Pfeil. „Das hat sie gut gemacht!“, lobte der Spielausschuss-Vorsitzende Bernd Hartwig. Dass Mörse aus den Verlierern der Stadtpokal-Quali ausgelost wurde, freute ihn. „Vielleicht“, sinnierte Hartwig, „ist das für die TSG ein kleines Trostpflaster für den verpassten Aufstieg“.

Der Nachrücker bekommt‘s allerdings gleich mit einem der beiden Landesligisten, Lupo/Martini, zu tun. Der andere, Titelverteidiger SSV Vorsfelde, startet gegen den FC Wolfsburg. Im Wittinger-Cup steigt das reizvolle Derby SV Barnstorf gegen TSV Hehlingen.

Los geht‘s in Fallersleben mit dem Wittinger-Cup am 1. und mit dem Stadt-Wolfsburg-Cup am 2. August, die Halbfinals werden jeweils am 4. August ausgespielt, die Spiele um den dritten Platz und die Finals finden jeweils am 10. August statt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.