Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Mit Odebrecht und Keßler: VfL fährt nach Österreich

Frauenfußball-Bundesliga Mit Odebrecht und Keßler: VfL fährt nach Österreich

Heute geht es in Richtung Österreich. Um 7 Uhr startet der deutsche Frauenfußball-Meister VfL Wolfsburg ins Trainingslager nach Walchsee. Zehn Tage wollen Coach Ralf Kellermann und sein Trainerteam die Elf um Kapitänin Nadine Keßler für die neue Spielzeit fit machen.

Voriger Artikel
Schmidt will mit dem VfL im oberen Drittel landen
Nächster Artikel
Lupo erwartet die Konter-Asse

Trainingslager: Der Bundesligist ist ab heute im österreichischen Walchsee.

Kellermann ist bereits gestern gestartet. „Das machen wir immer so, dass jemand von uns einen Tag vorher anreist“, berichtet der Coach. Obwohl die Wolfsburger das Hotel und die Trainingsbedingungen kennen, „die hervorragend sind, will ich noch organisatorische Dinge klären“.

22 Spielerinnen steigen heute in den Bus. Mit dabei sind aus dem Reserveteam Jasmin Sehan und Michaela Brandenburg. Fehlen werden Lina Magull, Merle Frohms und Joelle Wedemeyer (mit der DFB-U-20 bei der WM).Zudem bleiben Jovana Damnjanovic (muskuläre Probleme), Zsanett Jakabfi (Fuß-OP) und Maren Tetzlaff (Knieprobleme) in Wolfsburg, „wo sie in der Reha wieder ans Team herangeführt werden sollen“, so Kellermann. „Es sind nur Spielerinnen dabei, die mindestens einmal am Tag ein komplettes Training mit der Mannschaft absolvieren können.“

Kapitänin Nadine Keßler, Neuzugang Isabel Kerschowski und Routinier Viola Odebrecht, die zuletzt pausieren mussten, fahren mit. Am Sonntag reist mit Manon Klett noch die Torhüterin des VfL II nach.

Ein Testspiel hat der VfL geplant. Am Donnerstag (13 Uhr)geht es gegen Champions-League-Teilnehmer Twente Enschede. Die Niederländerinnen reisen extra für den Test an, „weil sie wie wir Schwierigkeiten haben, einen geeigneten Gegner in der Vorbereitung zu finden“, so der VfL-Coach.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel