Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Minimal-Chance wahren, Drochtersen schlagen

Fußball-Oberliga Minimal-Chance wahren, Drochtersen schlagen

Dranbleiben! Um die kleine Chance auf den dritten Platz in der Fußball-Oberliga zu erhalten, braucht Lupo/Martini Wolfsburg am Sonntag (15 Uhr) gegen die SV Drochtersen/Assel unbedingt einen Heimsieg. Das Hinspiel bei dem Klub aus dem Landkreis Stade hatten die Italiener mit 2:1 gewonnen.

Voriger Artikel
Spieler der Woche: Jetzt liegt Isenbüttels Omarkhel vorn
Nächster Artikel
KVW mit Saisonabschluss

Klappt‘s noch mit der Aufstiegsrelegation? Rückkehrer Kevin Kluk (r.) und Lupo/Martini wollen ihre Minimal-Chance wahren, ein Sieg gegen Drochtersen ist aber Pflicht.

Quelle: Sebastian Bisch

Vergangenes Wochenende hatte das Team von Trainer Francisco Coppi mit dem 2:0 in Ottersberg Selbstvertrauen getankt, „das wir in die Partie am Sonntag mitnehmen wollen“, so der Lupo-Coach. Personell hat sich die Lage bei den Kreuzheidern entspannt. So sind die zuletzt Gelb-gesperrten Petrus Amin, Kevin Kluk und Jan Ademeit wieder im Kader. Auch Ex-Profi Sergej Karimow, der wegen eines Muskelfaserrisses pausieren musste, trainiert wieder.

Verzichten muss Coppi dagegen auf Defensiv-Allrounder Emanuele Flauto, der wegen einer Zerrung in Ottersberg ausgewechselt werden musste. „Leider geht es bei ihm noch nicht“, so der Coach.

Die Gäste aus dem „Alten Land“ sind als Siebter mit 33 Punkten Lupos (38 Zähler) direkter Tabellenachbar. „Offensiv gehen sie sehr aggressiv zu Werke“, weiß Coppi. „Aber sie hatten ähnlich wie wir viel mit Verletzungen zu tun und sind deshalb hinter den eigenen Erwartungen etwas zurück“, weiß der Trainer.

Neben den regelmäßigen Trainingseinheiten laufen bei Lupo die Planungen für die kommende Spielzeit. „Wir führen schon seit einiger Zeit mit den Spielern Gespräche“, berichtet Coppi. „Im Wesentlichen wollen wir den Kader zusammenhalten.“ Auch Karimow spielt in diesen Planungen eine große Rolle. „Klar, dass wir auf seine Erfahrungen setzen. Bisher hatten wir wegen seiner Verletzung ja noch nicht viel von ihm.“ Erst ein Spiel hat der Linksfuß für Lupo bestritten, gegen Drochtersen soll sein zweites folgen.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel