Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mileo mit gutem Näschen

Fußball Mileo mit gutem Näschen

Top-Vertretung: Weil Coach Francisco Coppi aus privaten Gründen nach elf Jahren erstmals nicht auf der Trainerbank Platz nehmen konnte, musste es Co-Trainer Luciano Mileo machen – und der hatte beim 5:0 in der Fußball-Oberliga gegen den 1. SC Göttingen 05 nicht nur einen tollen Chefcoach-Tag, sondern bewies dabei auch noch zweimal ein gutes Näschen...

Voriger Artikel
Spiel gedreht: VfL im Finale!
Nächster Artikel
EM-Bronze für heimisches Trio

Top! Luciano Mileo (l.) vertrat Chef-Coach Francisco Coppi beim 5:0 gegen Göttingen (Bild r.) erfolgreich.

Quelle: Photowerk (gg)

Lupo zeigte gegen die Göttinger eine gute Leistung und obendrein stachen gleich zwei von Mileos Jokern: Schon nach 62 Minuten musste Michael Thielke vom Platz, er leistete sich ein paar Unkonzentriertheiten zu viel. Der für ihn eingewechselte Leon Henze spielte stark auf, traf einmal selbst und bereitete das Tor-Debüt von Stürmer Petrus Amin im Lupo-Trikot mustergültig vor. Auch Elvir Zverotic traf kurz nach seiner Einwechselung und machte somit die Blamage für die Gäste, die über weite Strecken der Partie eher mit dem Schiedsrichter als mit der eigenen Leistung haderten, perfekt.

„Ich bin sehr zufrieden mit dem Auftritt meiner Mannschaft“, so Mileo. Als zu hoch wollte er den Sieg gegen den Abstiegskandidaten aber nicht bezeichnen: „Wir wussten, dass Göttingen irgendwann einbricht. Außerdem haben wir im Gegensatz zu ihnen unsere Chancen oft genug genutzt.“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel