Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Meisterschaftsaspirant kommt nach Neuhaus

Tischtennis-Oberliga: Eintracht Bledeln beim SSV Meisterschaftsaspirant kommt nach Neuhaus

Neuhaus. In der Tischtennis-Oberliga steht am Samstag (18 Uhr) für die Herren des SSV Neuhaus ein schweres Heimspiel gegen den Meisterschaftsaspiranten MTV Eintracht Bledeln auf dem Programm.

Voriger Artikel
Atletico: Millemaci macht‘s als Trainer und soll knipsen
Nächster Artikel
Derby zwischen VfL II und 96 II auf Montag verlegt

Die Jagd nach dem ersten Punkt geht weiter: Kapitän Gabor Nagy und Oberligist SSV Neuhaus sehen sich auch gegen Meisterschaftsaspirant Bledeln nicht chancenlos.

Quelle: Foto: Boris Baschin

Der derzeitige Tabellenzweite präsentiert sich gegenüber der Vorsaison stark verändert. Das Spitzen-Paarkreuz bilden Tim Fricke (kam vom Verbandsligisten RV Kehrwieder Dinklar, 21:7 Siege im oberen Paarkreuz) sowie der Tscheche Martin Bouska, der zuletzt für Regionalligist Harzer SV Wernigerode aktiv war. An Position 4 spielt Abwehrtalent Robin Giebenrath, Zugang vom Verbandsliga-Meister Hannover 96. Die neue Nummer 6 ist der frischgebackene Hildesheimer Kreismeister Matthias Schleinitz, der ebenfalls vom RV Kehrwieder Dinklar wechselte. Bledeln knöpfte Meisterschaftsfavorit Hannover 96 beim 8:8 einen Zähler ab, kassierte am vergangenen Wochenende allerdings eine derbe 1:9-Niederlage bei den Sportfreunden Oesede, einem weiteren Meisterschaftsaspiranten.

Neuhaus kassierte bislang vier knappe und zum Teil höchst ärgerliche Niederlagen, beispielhaft war das jüngste 7:9 gegen den TSV Hagenburg. SSV-Kapitän Gabor Nagy: „Uns fehlte in vielen Partien nicht viel zu einem Punktgewinn. Daher werden wir auch gegen Favorit Bledeln wieder alles in die Waagschale werfen.“

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg