Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
MTV wird nun jünger

Handball MTV wird nun jünger

Nach dem Abstieg aus der 3. Liga laufen die Planungen der Handball-Männer des MTV Vorsfelde auf die kommende Oberliga-Saison auf Hochtouren. Dabei soll die Jugend eine zentrale Rolle spielen.

Voriger Artikel
Conny Pohlers: „Wenn die Zweite mich braucht, springe ich ein“
Nächster Artikel
Hügli holt DM-Gold auf dem Zitterbalken

Jugend vor: Der MTV Vorsfelde setzt nach dem Abstieg noch stärker auf junge Kräfte wie Yannik Schilling.

Quelle: Photowerk

Michael Schwoerke hängt eine weitere Saison an, mit Christian Bangemann und André Frerichs (beide Fallersleben) ging zwei Routiniers. Jetzt wird Vorsfelde jünger. Neben Marcel Engelhard und Jan Przemus (die WAZ berichtete) sollen nicht viele Neue kommen, sollen 2014/15 Akteure aus der A-Jugend Spielzeit erhalten. Neben Torhüter Sebastian Brausse - er soll als dritter Mann vor allem vom Training mit der ersten Mannschaft profitieren - soll der17-jährige Marcel Wolf ins Team eingebunden werden. „Er hat als Kind schon in Vorsfelde gespielt, jetzt kommt er aus Hannover wieder zu uns. Er macht auf jeden Fall die komplette Saisonvorbereitung bei uns mit“, so Teammanager Gunnar Kusian. Mit einem Spieler aus Magdeburg steht Kusian noch in Verhandlungen: „Der Spieler will auf jeden Fall zu uns. Wir arbeiten noch an den Konditionen.“

Trainingsauftakt ist am 7. Juli. Bevor die ersten Trainingseinheiten anstehen, soll zum Start vor allem das Saisonziel besprochen werden, bevor knapp zwei Wochen später die ersten Testspiele anstehen. Am 19. Juli geht es gegen LVB Leipzig (Ort noch offen), vier Tage später hat Vorsfelde den TSV Anderten zu Gast.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel