Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
MTV will den nächsten Sieg

Handball-Landesliga Frauen MTV will den nächsten Sieg

Am vierten Spieltag der Handball-Landesliga der Frauen müssen die beiden heimischen Teams auswärts ran.

Voriger Artikel
VfL jagt dieses Talent aus Norwegen
Nächster Artikel
Bitter: Kreuzbandriss bei Vorsfeldes Rückraum-Ass

Auf der Jagd nach den ersten Auswärtspunkten: Lea Järke und der VfB Fallersleben treten in Timmerlah an.

Quelle: Photowerk (gg)

Northeimer HC II - MTV Vorsfelde. Vorsfelde steht nach drei Spielen ohne Punktverlust und mit dem besten Torverhältnis auf dem ersten Platz, trotzdem zeigt sich MTV-Trainer Robert Kelm nur vorsichtig optimistisch: Northeim hat erst eine Partie verloren, der Gegner ist für mich schwer einzuschätzen - ich weiß noch nicht genau, wie stark deren Kader ist. Und auswärts ist es sowieso immer schwer.“ Northeim könnte aus der eigenen Oberliga-Mannschaft noch Verstärkung bekommen, Vorsfelde tritt voraussichtlich in Bestbesetzung an. Bei aller Vorsicht - „wir wollen natürlich weiter ungeschlagen bleiben“, so Kelm.

TSV Timmerlah - VfB Fallersleben. Nachdem am vergangenen Wochenende Ann-Kathrin Lenau den 23:20-Erfolg gegen Barum mit 15 Treffern auf dem Papier fast alleine gestemmt hatte, hofft VfB-Trainer Frank Ratz für die kommende Begegnung vor allem, dass seine Mannschaft die starke erste Halbzeit aus dem vergangenen Spiel wiederholt. „Wenn wir so spielen, wie in der zweiten Hälfte gegen Barum, werden wir es ganz schwer haben. Wir wollen unsere ersten Auswärtspunkte, da muss eine gute Leistung her“, meint Ratz.

Im Training will er dafür vor allem an Kleinigkeiten im Zusammenspiel arbeiten. Jale Hänsel hat nach ihrer Daumenverletzung bereits trainiert, sie könnte nun zurückkehren. Ratz: „Das würde uns einen Schritt vorwärts bringen.“

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel