Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
MTV Vorsfelde lässt Wittingen keine Chance

Handball-Oberliga: Souveräner 29:25-Erfolg MTV Vorsfelde lässt Wittingen keine Chance

Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde gewannen beim VfL Wittingen mit 29:25 (14:12) und rangieren weiter vier Punkte hinter dem Tabellenzweiten VfL Hameln.

Voriger Artikel
Goldener Abschluss nach zehnjähriger Kooperation
Nächster Artikel
VfB-Torjäger Kris Behrens schwer verletzt

Gegen ihn half nur noch Manndeckung: Bert Hartfiel (am Ball) steuerte 13 Treffer zum 29:25-Sieg des MTV Vorsfelde beim VfL Wittingen bei.

Quelle: Sebastian Bisch

Wittingen. Vorsfelde konnte sich mit einem hervorragenden Start auf 4:1 absetzen, ließ Wittingen dann aber ins Spiel kommen. Die Gastgeber gingen Mitte der ersten Hälfte sogar in Führung. Das Team von Trainer Jürgen Thiele besann sich nach dieser kurzen Schwächephase aber schnell wieder auf die eigenen Stärken - mit einer sattelfesten Abwehr und variantenreichem Angriffsspiel erspielte sich Vorsfelde bis zur Pause ein kleines Polster.

Trotz des für Vorsfelde ungewohnten Haftmittelverbots spielte der MTV in der zweiten Halbzeit sogar noch stärker - auch, als mit Bert Hartfiel und Marius Thiele zwei Rückraum-Schützen in Manndeckung genommen wurden. „In der Phase hat Yannick Schilling dann eine ganz starke Leistung gezeigt. Er hat die Führung der Mannschaft auf der Platte übernommen und immer wieder gute Lösungen gefunden“, lobte Thiele. Der Sieg geriet nie ernsthaft in Gefahr. „Es ist alles so gelaufen, wie wir es uns vorgestellt hatten. Ich bin sehr zufrieden“, so Thiele. Rechtsaußen John Michael fehlte mit einer Bänderverletzung. Ein MRT-Bild soll heute Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben.

MTV: Rüger, Krüger - Kühlbauch (1), Basile (4), Hartfiel (13), Bock (2), Feig, Helmsing, Thiele (3), Schilling (6).

von Jakob Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg