Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
MTV Vorsfelde ab jetzt in der BBS 1

Handball MTV Vorsfelde ab jetzt in der BBS 1

Gute Nachricht für Vorsfeldes Drittliga-Handballer: Ab sofort trägt der MTV seine Heimspiele in der BBS 1 in der Tischlerstraße aus - dank einer Kooperation mit dem VfL Wolfsburg.

Voriger Artikel
Kickbox-DM nach Wolfsburg
Nächster Artikel
Hallenpokal: Wensing mit VfL-Kampfansage

Neue Heimspielstätte: Der MTV Vorsfelde (l. Tim Johow) trägt seine Rückrunden-Partien in der 3. Liga in der BBS 1 aus.

Quelle: Photowerk (he)

Der Deutsche Handball-Bund (DHB) gibt vor, dass in jeder Drittliga-Halle Patte verwendet werden darf - ein Haftmittel, das eine bessere Ballkontrolle ermöglicht. Da es jedoch immer wieder Beschwerden über den dadurch entstehenden Schmutz in der Sporthalle im Eichholz gab, wurde den Handball-Männern die Verwendung untersagt. Nun kam die rettende Nachricht für den MTV: „Wir dürfen unsere kommenden acht Heimspiele alle in der BBS 1 austragen und auch wasserlösliche Patte verwenden“, bestätigt Vorsfeldes Spartenleiter Michael Schwoerke.

VfL-Geschäftsführer Stephan Ehlers erklärt, wie es dazu kam: „Die Stadt Wolfsburg ist mit der Anfrage an uns herangetreten, ob es möglich wäre, den MTV in unserer Heimspielstätte spielen zu lassen.“ Da der Spielbetrieb des VfL nicht beeinträchtigt werde und der Verein das Vorsfelder Problem zudem aus eigenen Zweitliga-Zeiten kenne, sei die Zusammenarbeit „überhaupt kein Problem“ gewesen, so Ehlers weiter.

Wie es nach den acht Spielen weitergeht, ist noch unklar. Ebenso wie die Frage, ob der Vorsfelder Drittligist auch in der BBS 1 trainieren wird. Schwoerke zeigt sich vorerst aber erleichtert und dankbar. „Wenigstens wir Handballer halten zusammen“, freut sich der Spartenchef.

syb

Voriger Artikel
Nächster Artikel