Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
MTV-Faustballer: Letzter Versuch für den ersten Sieg

Faustball MTV-Faustballer: Letzter Versuch für den ersten Sieg

Letzter Versuch, einen Sieg zu landen: Aufsteiger MTV Vorsfelde gibt seinen Erstliga-Abschied nach einer Spielzeit im Oberhaus am Wochenende vor eigenem Publikum. Heute 16 Uhr geht es gegen den MTV Hammah, morgen (11 Uhr) gibt sich der TSV Brettorf auf dem Sportplatz im Eichholz die Ehre. Für die punktlosen Vorsfelder kaum lösbar.

Voriger Artikel
Triple-Sieger VfL legt los
Nächster Artikel
Scoccimarro holt Gold in Utrecht

Wo zwackt‘s? Die MTV-Faustballer (r. Martin Teuner, l. Christoph Kuwert-Behrenz) profitierten von Farideh Marzock.

„Aber natürlich geben wir die Hoffnung nicht auf, dass wir noch ein Spiel gewinnen“, so Coach Frank Kuwert-Behrenz. Zum Saisonabschluss ist das Team noch einmal komplett. Ein Team, zu dem im Hintergrund auch Farideh Marzock zählt. Die Vorsfelder Physiotherapeutin unterstützt die MTVer bei Heimspielen vor Ort. „Eine tolle Sache“, so der Trainer. „An ihr hat es nicht gelegen, dass wir noch keinen Punkt haben. Sie hat uns sehr geholfen.“ Marzocks Ehemann spielt beim MTV in der zweiten Mannschaft, der Sohn im Nachwuchs. Vor zwei Jahren hatte sie schon einmal angefragt, ob sie helfen könne. Kuwert-Behrenz: „Angesichts nur zweier Heim-Spieltage schien mir das sinnlos.“

Nach dem Aufstieg in die 1. Liga gab es wieder Kontakt. Mit dem MTV-Action-Center stehen auch Räumlichkeiten am Platz zur Verfügung. So kam es in dieser Serie zur Zusammenarbeit. Insbesondere Abwehrspieler Christoph Kuwert-Behrenz (Hüftprobleme) und Schlagmann Martin Teuner, bei dem die Schulter hoch belastet wird, profitierten.

Locker will der MTV das Saisonfinale angehen. Der Coach: „Es war klar, dass der Klassenerhalt schwer werden würde.“

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.