Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lupo zum Zuschauer-Krösus

Fußball-Oberliga Lupo zum Zuschauer-Krösus

Schweres Auswärtsspiel für Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg: Die Italiener gastieren am Sonntag (15 Uhr) bei SC Göttingen 05.

Voriger Artikel
Trotz sechs Pleiten: Knobbe lobt MTV
Nächster Artikel
Top-Spiel: VfL II gegen Werder II

Der Einsatz muss stimmen: Daniele Galluzzi (am Ball) und Oberligist Lupo/Martini wollen in Göttingen an das starke 4:2 gegen Oldenburg (l.) anknüpfen.

Quelle: Photowerk

In der vergangenen Saison unterlagen die Wolfsburger in der Unistadt vor der Liga-Rekordkulisse von 1800 Zuschauern knapp mit 0:1. „In Göttingen ist immer eine tolle Atmosphäre“, freut sich Lupo-Coach Francisco Coppi auf die Partie. Auch in dieser Spielzeit liegen die Gastgeber in der Zuschauerstatistik auf Platz eins, rund 450 Fans besuchten bisher die Heimspiele im Jahnstadion. Viel Erfreuliches bekamen die Zuschauer zuletzt von ihrem Team allerdings nicht zu sehen. Vor 14 Tagen kassierte der SC ein 2:4 gegen den Lüneburger SK. Nach zehn Spielen liegen die Gastgeber auf Abstiegsrang 13, die Coppi-Elf hat vier Zähler mehr auf dem Konto. „Wir wollen den Abstand zu den Abstiegplätzen vergrößern“, gibt Coppi vor.

Ihre jüngsten Spiele - 2:1 beim SV Drochtersen/Assel und 4:2 gegen den VfL Oldenburg - konnten die Kreuzheider gewinnen. „Diese kleine Serie möchten wir ausbauen“, so Coppi. Bis auf die angeschlagenen Giovanni Millemaci und Semi Boog stehen fast alle Spieler zur Verfügung. Lediglich hinter Elvir Zverotic (Oberschenkelverhärtung) steht noch ein Fragezeichen. Sollte der Angreifer ausfallen, wäre Routinier Antonio Renelli die Alternative. Wieder im Training ist Pascal Thomsen. Jan-Hendrik Klamt ist aus seinem Urlaub zurück. Ob sie in Göttingen dabei sein werden, ist offen. Grund: Die Lupo-Reserve erwartet am Sonntag (14.30 Uhr) in der Kreisliga Spitzenreiter TSV Hehlingen. Gut möglich, dass Klamt und Thomsen die Zweite verstärken.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel