Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lupo zu Gast in Jeddeloh

Fußball-Oberliga Lupo zu Gast in Jeddeloh

Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg ist am Sonntag (15 Uhr) beim SSV Jeddeloh zu Gast. An den Klub aus dem Oldenburger Land haben Trainer Francisco Coppi und sein Team keine guten Erinnerungen. Im Hinspiel vergeigten die Italiener in den letzten fünf Minuten eine 2:0-Führung, verloren mit 2:3.

Voriger Artikel
„Noch eine Rechnung offen“: SSV erwartet BVG Wolfenbüttel
Nächster Artikel
Wagner sieht „tolles Zeichen“, starke Blässe übt Kritik

Schafft er‘s noch? Andrea Rizzo war krank, könnte Lupo fehlen.

„Damals hat Jeddeloh bis zum Schluss an sich geglaubt“, erinnert Coppi an das Hinspiel. „Sie haben gezeigt, dass sie vor allem in der Offensive ihre Qualitäten haben.“ Was die Zahlen belegen, denn mit 48 erzielten Toren hat der Tabellenzehnte einen Treffer mehr erzielt als die Coppi-Elf. Vor allem auf die Angreifer Malte Müller und Ansgar Schnabel (je zehn Tore), gilt es zu achten.

Schwächen sieht der Lupo-Trainer in der SSV-Offensive. „Da stehen sie nicht so stabil, wie in der vergangenen Saison.“ So reichten vier Tore beim Tabellenfünften Germania Egestorf/Langreder nicht zum Sieg, am Ende gab‘s ein 4:4.

Bei Lupo hat sich die Personalsituation ein wenig entspannt. „Das freie Osterwochenende hat uns gut getan“, so Coppi, der am Sonntag beim 5:0 gegen Göttingen 05 von seinem Co-Trainer Luciano Mileo vertreten wurde. Coppi war zu einem Kurzurlaub auf Sizilien, kehrte gestern zurück. Am Sonntag wackelt der Einsatz von Offensivmann Andrea Rizzo, der wegen einer starken Erkältung noch nicht trainieren konnte. Auch bei Michael Thielke (Leistenprobleme) hofft Coppi, dass er noch fit wird.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel