Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Lupo marschiert: Lockeres 4:0 gegen Uphusen

Fußball-Oberliga Lupo marschiert: Lockeres 4:0 gegen Uphusen

Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg marschiert weiter Richtung Regionalliga: Am Sonntag siegte das Team von Trainer Francisco Coppi gegen den TB Uphusen durch Tore von Andrea Rizzo, Philipp Stucki, Leon Henze und Elvir Zverotic 4:0 (1:0), führt die Tabelle jetzt mit zwölf Punkten Vorsprung an.

Voriger Artikel
Hoppla! Atletico fertigt den Spitzenreiter 4:1 ab
Nächster Artikel
VfL: Ejsmont und Skompska helfen bei Erfolg

Jubel in der Kreuzheide: Lupo/Martini marschiert dank des Sieges gegen Uphusen weiter in Richtung Regionalliga.

Quelle: Boris Baschin

Das Spiel fand nach dem vielen Regen in den vergangenen Tagen auf dem Kunstrasenplatz im Stadio Lupo statt - laut Coppi nicht immer ein Vorteil für sein Team. So kam es auch, dass die forschen Gäste aus dem Emsland die erste gute Chance hatten. Doch TB-Angreifer Sami Dikollari hob freistehend den Ball zwar über Lupo-Keeper Marius Sauss, aber auch am Tor vorbei.

Das war der Weckruf für die Gastgeber, die nach gut zehn Minuten das Kommando übernahmen. Und mit einem gut geschossenen 16-Meter-Freistoß durch Torjäger Rizzo mit 1:0 in Führung gingen. Auf dem engen Platz hatten die Italiener mehr Ballbesitz, ließen bei den Kontern der defensiv stehenden Gäste nichts zu.

Nach dem Wechsel wurde Uphusen munterer, machte 15 Minuten Druck, doch die Lupo-Abwehr stand stabil. Dann das erlösende 2:0 durch Stucki, der die gesamte Abwehr austanzte. Auch Henze wurde nur sechs Minuten später nicht energisch genug angegriffen, besorgte das beruhigende 3:0 für den Tabellenführer. Und als Uphusens Abwehrmann Alexander Huhn den Ball im eigenen Strafraum mit der Hand abwehrte, verwandelte der eingewechselte Zverotic den Strafstoß zum 4:0-Endstand.

„Das 4:0 war vielleicht um einen Treffer zu hoch, aber letztlich war es ein verdienter Sieg“, war Lupo-Coach Coppi sehr zufrieden.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg