Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lupo erleichtert: Die ersten Punkte!

Fußball-Oberliga Lupo erleichtert: Die ersten Punkte!

Was für eine Erleichterung! Im vierten Anlauf fuhr Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg gestern endlich die ersten Saison-Punkte ein, gewann zur Heimpremiere vor der neuen Tribüne mit 2:1 (1:0) gegen den Rotenburger SV und reichte damit die Rote Laterne an die Gäste weiter.

Voriger Artikel
Vorsfelde: Eine enge Kiste im Halbfinale
Nächster Artikel
Beide Vorjahressieger gewinnen wieder

Neue Tribüne, erster Sieg: Lupo gewann gegen Rotenburg mit 2:1.

Quelle: Boris Baschin

Allerdings: Obwohl Lupo einen Start nach Maß erwischt hatte und nach 40 Sekunden durch Antonio Renelli zum ersten Saisontor gekommen war, obwohl Andrea Rizzo mit dem 2:0 bald nach Wiederanpfiff vermeintlich schon den Deckel auf den Sieg gesetzt hatte, musste noch kräftig gezittert werden. Denn weder nach dem ersten noch nach dem zweiten Treffer bekamen die Italiener Ruhe in ihre Aktionen, ließen sich vor dem 2:1 durch Colin Heins sogar auskontern und bekamen prompt Nervenflattern. Zudem wirkte Lupo in der Schlussphase nicht fit, das neue Schlusslicht Rotenburg hatte da mehr zuzusetzen.

Und so musste schließlich Keeper und Kapitän Lennart Gutsche das sehnlichst erwartete Erfolgserlebnis mit mehreren Glanzparaden in den letzten Minuten festhalten. In der Nachspielzeit trafen die Gäste dann zwar doch noch, beim Ausgleich hatte der Schiedsrichter jedoch eine Abseitsstellung gesehen. Kurz darauf war Schluss - Lupo durfte das Ende der Durststrecke bejubeln.

„Es war ein glücklicher Sieg“, gab Trainer Francisco Coppi zu. „Nach der Niederlagen-Serie hat uns trotz des frühen Tores die Lockerheit gefehlt. Spätestens nach dem 2:0 hätten wir uns leichter tun können, haben aber nicht intelligent Fußball gespielt. Und nach dem Gegentreffer haben wir wieder gewackelt.“ Umso wertvoller sei der dennoch eingefahrene Dreier. Coppi: „Wir sind ziemlich erleichtert...“

Voriger Artikel
Nächster Artikel