Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Lupo beendet das Jahr mit einer Nullnummer

Fußball-Oberliga Lupo beendet das Jahr mit einer Nullnummer

Mit einem torlosen Unentschieden verabschiedete sich Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg aus dem Fußball-Jahr 2014. Gegen Eintracht Northeim waren die Italiener zwar die überlegene Mannschaft, ein Tor wollte am Samstag aber nicht fallen.

Voriger Artikel
Das macht den Spitzenreiter so stark
Nächster Artikel
1:1! VfL II kassiert späten Ausgleich

Auch der war nicht drin: Andrea Rizzo (r.) und Lupo/Martini Wolfsburg kamen im letzten Spiel des Jahres gegen Northeim nicht über ein 0:0 hinaus.

Quelle: Photowerk (gg)

Trainer Francisco Coppi musst auf seinen gesperrten Angreifer Petrus Amin verzichten, dadurch fehlte im Sturmzentrum ein wichtiger Anspielpunkt. Amins Stellvertreter Stanislav Schkurin war zwar viel in Bewegung, doch mit der robusten Northeimer Abwehr hatte der Offensivmann so seine Probleme.

Die erste Möglichkeit hatte Lupo schon nach vier Minuten, als sich Andrea Rizzo auf der linken Seite durchsetzte, bei seinem Schuss aber festgehalten wurde. Für Schiedsrichter Nicolai Rühmann war es kein Foul, er ließ weiterspielen. Wenig später hatten die etwa 100 Zuschauer den Torschrei auf den Lippen, doch der Schuss von Leon Henze von der Strafraumgrenze wurde von Schkurin unglücklich ins Toraus abgefälscht. Möglichkeiten für die Eintracht: Fehlanzeige.

Lupo machte mit guten Flügelspiel weiter Druck. Kurz vor der Pause war es wieder der agile Rizzo, der Gästekeeper Thorben Reinhardt zu einer Glanzparade zwang. So schaffte es die Gästeabwehr, mit einem 0:0 in die Pause zu kommen.

Auch nach dem Wechsel hatten die Wolfsburger mehr vom Spiel. Vor allem in der Schlussphase rollte Angriff um Angriff auf das Gästetor. Fast wäre Rizzo der Siegtreffer (80.) gelungen, doch sein Heber wurde von Patrick Gemende von der Linie gekratzt. So blieb es am Ende beim 0:0. Für Lupo ein unglückliches Remis, für Northeim ein schmeichelhafter Punktgewinn.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg