Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Lupo: Trainingsstart mit vier Neuen

Fußball-Regionalliga Lupo: Trainingsstart mit vier Neuen

Wolfsburg. Das Abenteuer Fußball-Regionalliga hat für Lupo/Martini Wolfsburg begonnen. Am Sonntag bat Trainer Francisco Coppi seine Schützlinge zur ersten Trainingseinheit. Mit dabei als vierter Neuzugang war Björn Masur vom Oberligisten Arminia Hannover. Außerdem spielte noch Mohamed Dallali aus der Bundesliga-A-Jugend des VfL vor.

Voriger Artikel
11:0! Ehmen krönt sich zum Meister
Nächster Artikel
Vierter: Knipphals kann weiter auf Olympia hoffen

Vier Neuzugänge: Lupo-Trainer Francisco Coppi (l.) und Axel Diedrich (VW-Sportkommunikation, r.) mit (v. l.) Jan-Christian Meier, David Chamorro, Björn Masur und Kevin Kuhfeld.

Quelle: Sebastian Bisch

Angreifer Masur ist nach Kevin Kuhfeld (Bremer SV), Jan-Christian Meier (Germania Halberstadt) und David Chamorro (VfL Wolfsburg II) der vierte Neuzugang der Italiener. Der 23-jährige Stürmer ist in der Jugend bei Germania Grasdorf und dem TSV Havelse, mit dem er später in der Regionalliga spielte, groß geworden. „Ich wollte unbedingt wieder in die Regionalliga“, so Masur bei seiner ersten Einheit unter Coppi.

Der Coach freut sich, dass der Wechsel geklappt hat, zumal Masur in Hannover noch bis 2017 unter Vertrag stand: „Eine großes Dankeschön, dass Arminia ihm die Freigabe erteilt hat!“ Laut Trainer verfügt der Angreifer über eine sehr gute Technik, macht viel Tempo. Coppi: „Ein Stürmer, wie wir ihn gesucht haben.“

Auch Dallali ist ein Offensivspieler, der über die rechte und linke Außenbahn kommt. „Wir schauen einige Tage, dann entscheiden wir, wie es weitergeht“, so der Coach.

Nach der lockeren Sonntageinheit mit abschließendem Spielchen wird am Dienstag das Tempo angezogen. „Wir werden in der Anfangsphase viel im Ausdauerbereich arbeiten“ berichtet Coppi. „Die Pause war doch sehr lang, da steht die körperliche Fitness im Vordergrund.“ Im Trainingslager in Duisburg-Wedau (7. bis 10. Juli) wird im Taktikbereich und an Spielformen gearbeitet. Anschließend gibt es mehrere Testspiele mit dem Höhepunkt am 16. Juli: Dann gastiert Drittligist 1. FC Magdeburg im Stadio Lupo in der Kreuzheide. Coppi: „Das wird die erste richtig große Herausforderung!“

von Dieter Kracht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg