Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lupo: Ohne Coppi gegen Göttingen 05

Fußball-Oberliga Lupo: Ohne Coppi gegen Göttingen 05

Platz drei bleibt für Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg weiter das Ziel: Dafür wollen die Italiener am Sonntag (15 Uhr) auf eigenem Platz gegen den 1. SC Göttingen 05 den nötigen Sieg einfahren. Im Hinspiel in der Uni-Stadt siegte das Team von Trainer Francisco Coppi mit 2:0.

Voriger Artikel
Der AZ/WAZ-Fußballkalender
Nächster Artikel
Trainer Kunert hört auf!

Die Pause an Ostern tat gut, jetzt ist der dritte Tabellenplatz wieder im Lupo-Visier: Die Wolfsburger (r. Leon Henze) erwarten am Sonntag Kellerkind Göttingen 05.

Quelle: Photowerk (he)

„Die Osterpause hat uns gut getan“, ist Coppi überzeugt. „Wir konnten den Akku mal wieder richtig aufladen.“ Außer Giampiero Buonocore - der Abwehrchef hat nach seinem fragwürdigen Platzverweis gegen Drochtersen/Assel drei Spiele Sperre aufgebrummt bekommen - sowie Mittelfeldmann Jannik Jennerich (Fußverletzung) und Ex-Profi Sergej Karimow (privat verhindert) stehen dem Coach alle Spieler zur Verfügung. So können am Sonntag Leon Henze und Elvir Zverotic (fehlten zuletzt wegen der fünften Gelben Karte) gegen Göttingen wieder auflaufen. „Das ist gut so, denn mit den beiden haben wir dann wieder 14 Feldspieler zur Verfügung“, so Coppi. Beim 3:0-Auswärtserfolg vor zwei Wochen beim VfL Oldenburg hatte Coppi lediglich zwölf Feldspieler im Kader. Um weitere Alternativen zu haben, wird mit Giovanni Millemaci ein Spieler aus der Kreisliga-Reserve auf der Bank sitzen.

Das Spiel am Sonntag ist für die Gäste aus Göttingen wohl die letzte Chance, sich mit einem Erfolg noch Hoffnungen auf den Klassenerhalt zu machen. Mit nur 22 Punkten sind die 05er Tabellenvorletzter, haben schon acht Zähler Rückstand auf das rettende Ufer. „Das macht die Sache für uns nicht einfacher“, ist Coppi überzeugt. Mit einem Sieg kann sein Team eventuell sogar am punktgleichen Dritten VfV Hildesheim vorbeiziehen, der am Sonntag bei Spitzenreiter Lüneburger SK antreten muss. Coppi, der morgen aus privaten Gründen für einige Tage nach Sizilien reist, wird gegen Göttingen von seinem Co-Trainer Luciano Mileo vertreten.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel