Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lupo: Mutig gegenden Spitzenreiter

Fußball-Oberliga Lupo: Mutig gegenden Spitzenreiter

Der Spitzenreiter kommt! Am Sonntag (15 Uhr) erwartet Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg die Freie Turnerschaft Braunschweig in der Kreuzheide. Der Aufsteiger aus der Nachbarstadt hat bereits 47 Punkte eingefahren, liegt zwölf Zähler vor den Italienern. Allerdings: Die erste Saisonniederlage hatte FT mit 1:3 gegen Lupo kassiert!

Voriger Artikel
Ehmen ist im Kreis top
Nächster Artikel
VfL-A-Jugend erwartet HSV

Der Spitzenreiter ist zu Gast: Michael Thielke (r.) und Lupo/Martini erwarten am Sonntag Aufsteiger Freie Turnerschaft Braunschweig in der Kreuzheide.

Quelle: Photowerk (cc)

„Wenn wir so wie in Osnabrück auftreten, bin ich zuversichtlich“, erklärt Lupo-Coach Francisco Coppi vor der Partie gegen den Ligaprimus. „Allerdings müssen wir zusehen, dass wir die erarbeiteten Chancen auch in Tore ummünzen.“ Das klappte Sonntag nicht, am Ende stand eine 0:1-Niederlage. Zuvor hatte es ein 1:3 in Rotenburg und einen 3:0-Erfolg gegen Wunstorf gegeben. Coppi: „Das heißt, dass wir von den Ergebnissen her nicht gut ins Jahr gestartet sind, wir müssen also punkten.“

Dass das gegen die Gäste aus Braunschweig nicht einfach wird, ist ihm bewusst. „Was Trainer Uwe Walther mit dieser Mannschaft bisher geleistet hat, muss man neidlos anerkennen“, zollt der Lupo-Coach den Gästen großen Respekt. Mit Philipp Stucki haben die Gäste den Top-Torjäger der Liga in ihren Reihen. In 21 Begegnungen hat der Angreifer 16 Treffer erzielt. Eine Sonderbewachung wird es für den Stürmer aber nicht geben. Coppi: „Wir hatten ihn im Hinspiel im Griff, und so soll es am Sonntag auch wieder sein.“

Verzichten muss der Wolfsburger Coach weiterhin auf Ex-Profi Sergej Karimow (Muskelfaserriss), zudem fehlt Jannik Jennerich wegen einer Gelb-Sperre. Dagegen hofft Coppi, dass Leon Henze und Emanuele Flauto, die in Osnabrück noch gefehlt hatten, gegen den Tabellenführer wieder auflaufen können und sagt: „Da bin ich guter Dinge.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel