Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Lupo/Martini zum Derby bei Hannover 96

Fußball-Regionalliga Lupo/Martini zum Derby bei Hannover 96

Wolfsburg. Den Schwung vom ersten Saisonsieg mitnehmen - das hat sich Lupo/Martini Wolfsburg für die Partie am Samstag (13 Uhr) bei Hannover 96 II vorgenommen. Mit dem 5:2-Erfolg gegen den SV Eichede im Rücken fährt der Aufsteiger zuversichtlich zum Niedersachsenderby in der Fußball-Regionalliga.

Voriger Artikel
Ismaël: „Gegen Lübeck ist eine Steigerung notwendig!“
Nächster Artikel
Stark: Neuhaus II erwartet Hannover 96

Neuer Schwung: Nach dem ersten Saisonsieg fahren Philipp Stucki (r.) und Lupo zuversichtlich nach Hannover.

Quelle: Roland Hermstein

„Es war wichtig, dass die Null verschwindet“, sagte Lupo-Trainer Francisco Coppi vergangenen Sonntag nach zuvor vier sieglosen Partien. Auch wenn sein Team weiter auf einem Abstiegsplatz steht, „sieht es mit drei Punkten auf der Habenseite schon ein wenig besser aus“, findet der Coach.

Es morgen nach dem Gastspiel in der Landeshauptstadt noch besser aussehen zu lassen, ist laut Coppi schwierig. Hannovers Zweitliga-Reserve hat in der noch jungen Saison kein Spiel verloren, kann zudem auf Unterstützung der Profis bauen. Wie Keeper Timo Königsmann, wie U-20-Nationalspieler Marius Wolf, Tim Dierßen und Angreifer Valmir Sulejmani. Coppi hatte sich die 96er beim 2:0-Sieg in Norderstedt angesehen: „Das ist eine sehr disziplinierte und sehr zweikampfstarke Mannschaft. Da müssen wir sehr geduldig sein.“

Die Stimmung im Lupo-Team ist nach dem Sieg gegen Eichede verständlicherweise gut. Auch wenn der Coach einige Verletzte zu beklagen hat. So ist für Steffen Dieck (Schulterverletzung) die Hinserie gelaufen, Elvir Zverotic (Muskelfaserriss) wird in Hannover ebenfalls fehlen. Zudem haben die beiden Neuzugänge Jan-Christian Meier und Björn Masur die Leistungen, die man von ihnen erhofft hatte, noch nicht gezeigt. „Da muss mehr kommen“, fordert Coppi.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg