Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Lupo/Martini startet mit dem Derby in Hillerse in die Saison

Fußball-Landesliga Lupo/Martini startet mit dem Derby in Hillerse in die Saison

Jetzt steigt auch Lupo/Martini Wolfsburg mit 14 Tagen Verspätung in die Saison 2011/12 der Fußball-Landesliga ein – und muss morgen (18 Uhr) gleich zum Spitzenreiter TSV Hillerse.

Voriger Artikel
Nicht getroffen, nichts kassiert
Nächster Artikel
Heute in Vorsfelde: Hit gegen Isländer

Lupo 2011/12: (h. v. l.) Arben Mustafa, Ali Feret, Hamza El-Ayeb, Andrea Russo, Fred Aktuba, Adam Drasyk, Anton Dietz, Hasan Dösemeci, Jan-Hendrik Klamt; (M. v. l.) Betreuer Pino Renelli, Teammanager Angelo Gilbo, Eduard Frick, Gianluca Pravata, Dieter Mosberger, Steffen Erkenbrecher, Giuseppe Marchese, Adrian Dan Gaman, Elvir Zveratic, Trainer Francisco Coppi, Co-Trainer Luciano Mileo; (v. v. l.) Marco Martelotta, Pascal Thomsen, Manuel Matzedda, Niels Remwolt, Lennart Gutsche, Kerim El Khiari, Hassen Larbi, Giuseppe Giandolfo, Antonio Renelli. Es fehlen: Mohamed Magri, Leszek Hladuniuk, Daniel Salamoni und Giampiero Buonocore.

„Wir freuen uns, dass es endlich auch für uns losgeht“, sagt Lupo-Coach Francisco Coppi. „Auch wenn wir in der Vorbereitung in den vergangenen zwei Wochen noch sehr viel im konditionellen Bereich gearbeitet haben.“ Daher erwartet Coppi, dass es seinem Team noch an der nötigen Frische fehlen wird. Aber: „Das ist kein Grund, nichts Zählbares aus Hillerse mitzubringen.“

Der Trainer hat sich den TSV am vergangenen Wochenende beim 2:1-Auswärstserfolg gegen Aufsteiger Calberlah angesehen. „Vor allem in der ersten Halbzeit hat Hillerse richtig guten Fußball gespielt“, so Coppi.

Im ersten Punktspiel müssen die Italiener auf Mittelfeldmann Eduard Frick (Meniskus) und Stürmer Steffen Erkenbrecher (wird im September am Knie operiert) verzichten. Dafür kann Lupo noch einen Neuzugang vermelden: Giampiero Buonocore, zuletzt beim Bezirksligisten TSV Wolfsburg aktiv. „Wenn er richtig fit ist, wird er uns auf jeden Fall weiterhelfen“, ist Coppi überzeugt. Buonocore, der als Jugendlicher im Nachwuchs-Internat des SSC Neapel ausgebildet wurde, kann in der Abwehr und im Mittelfeld spielen. Neu ist auch Torwarttrainer Manfred Kucklack, der früher beim Staffelkonkurrenten FT Braunschweig die Keeper fit hielt.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Vergleiche die Wettquoten für Spiele vom VfL Wolfsburg bei SmartBets.