Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Lupo: Lockerer Aufgalopp mit Ex-Profi Karimow

Fußball Lupo: Lockerer Aufgalopp mit Ex-Profi Karimow

Trainingsauftakt beim Fußball-Oberligisten Lupo/Martini Wolfsburg: Gestern konnte Trainer Francisco Coppi 24 Spieler begrüßen, unter ihnen die Winter-Neuzugänge Petrus Amin, Emanuele Flauto und Luc Hölemann. Ebenso dabei war der vereinslose VfL-Ex-Profi Sergej Karimow.

Voriger Artikel
Nicht schön, aber wichtig: Der VfL siegt
Nächster Artikel
Mörse und Reislingen sichern sich Kreistitel

Trainingsstart: Beim Oberligisten Lupo/Martini Wolfsburg stand gestern zum Aufgalopp der Spaß im Vordergrund. Dabei konnte Trainer Francisco Coppi Ex-VfL-Profi Sergej Karimow (am Ball) begrüßen.

Quelle: Sebastian Bisch

Bei nasskaltem Wetter bat Coppi seine Schützlinge auf dem Kunstrasenplatz im Stadio Lupo zur ersten Einheit im neuen Jahr. Es war ein lockerer Aufgalopp für die Spieler des Oberliga-Dritten. „Die Jungs sollten Spaß haben, außerdem die Neuen kennenlernen“, so der Coach. Nach einer leichten Aufwärmphase gab es ein Trainingsspielchen. „Alle haben sich gut präsentiert“, war Coppi zufrieden. Laut Trainer hat es sich gezeigt, dass alle Neuen Druck auf die Stammspieler machen werden. Amin ist ein Regionalliga-erfahrener Angreifer, Flauto ist in der Defensive vielseitig einsetzbar. Keeper Hölemann soll vom erfahrenen Stammtorwart Lennart Gutsche lernen.

Auch Karimow hat laut Coppi einen guten Eindruck hinterlassen. „Über seine spielerischen Qualitäten braucht man nicht zu sprechen. Jeder weiß, dass er für uns eine Riesenverstärkung wäre.“ Karimow wird diese Woche das komplette Programm mitmachen, „dann setzen wir uns zusammen und sehen, wie es weitergeht“, so Coppi.

Nach der gestrigen Einheit gab es in der Vereinsgaststätte noch ein gemeinsames Essen, in den nächsten Tagen erhöht Coppi die Trainingsintensität. Den ersten Test bestreitet Lupo am Sonntag (11 Uhr) bei der A-Jugend des VfL Wolfsburg.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel