Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Lupo: Langer Ritt bis ins Emsland

Fußball-Oberliga Lupo: Langer Ritt bis ins Emsland

Mit einem weiteren Sieg den Abstand zu den Abstiegsrängen vergrößern! Das hat sich Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg für Sonntag (14 Uhr) vorgenommen, wenn es zum Tabellennachbarn SC Spelle-Venhaus geht.

Voriger Artikel
Braunschweig im Doppelpack
Nächster Artikel
Räume eng machen und kontern

Das wird eine lange Fahrt: Petrus Armin (l.) und die Italiener von Lupo/Martini sind am Sonntag zu Gast im Emsland beim SC Spelle-Venhaus.

Quelle: Photowerk (bb)

Am Sonntag siegte das Team von Trainer Francisco Coppi mit 2:0 gegen den VfL Oldenburg, Spelle-Venhaus punktete überraschend in Northeim (3:0). Seit vier Spieltagen ist der Klub aus dem Landkreis Emsland ungeschlagen. „Als Aufsteiger sind sie in der Liga angekommen“, meint Coppi. „Allein in Northeim so deutlich zu gewinnen, schafft nicht jeder.“ Lupo siegte bei der Eintracht übrigens auch, aber nur mit 3:2. Aufgrund der letzten Spiele hat Coppi eine Menge Respekt vor den Emsländern, „aber wir brauchen uns auch nicht zu verstecken, sind im Moment ebenfalls gut drauf.“ Und: „Wenn wir so wie gegen Oldenburg auftreten, ist für uns auch in Spelle-Venhaus was drin“, ist Coppi überzeugt.

Personell plagen den Lupo-Coach keine Sorgen, die zuletzt grippegeschwächten Spieler sind wieder fit. Auch Defensivmann Lennart Wiswe (muskuläre Probleme), der allerdings erst wieder mit leichtem Lauftraining begonnen hat und für Sonntag noch kein Thema ist. Dagegen ist Abwehrturm Harry Pufal, zuletzt Gelb-Rot-gesperrt, wieder im Kader. „Ansonsten werden alle Spieler aus der Vorwoche dabei sein“, so Coppi. „Unser Ziel ist es, uns weiter ins Mittelfeld vorzuarbeiten, damit wir in ein paar Wochen beruhigt in die Winterpause gehen können.“

Am Sonntag geht es übrigens schon um 8.30 Uhr per Bus in Richtung Nordwesten. Knapp 350 Kilometer muss der Lupo-Tross runterreißen – „der längste Ritt für uns in der Oberliga“, weiß der Lupo-Coach.

Voriger Artikel
Nächster Artikel