Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Lupo: Kevin Kluks Kreuzband ist kaputt

Fußball-Niedersachsenpokal Lupo: Kevin Kluks Kreuzband ist kaputt

Das ist bitter! Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg muss einige Monate auf Kevin Kluk verzichten. Der Mittelfeld-Allrounder hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen, verpasst somit auch das Qualifikationsspiel zum Niedersachsenpokal gegen FT Braunschweig (Samstag, 15 Uhr, Kreuzheide).

Voriger Artikel
VfL II: Ismaël will das Beste herausholen
Nächster Artikel
Pape holt Gold für Gastgeber FC Reislingen

Bitter: Stammspieler Kevin Kluk (am Ball) wird Lupo wegen eines Kreuzbandrisses lange fehlen.

Quelle: Photowerk (bb)

„Das ist natürlich ein herber Verlust“, bedauert Lupo-Coach Francisco Coppi die Verletzung des 25-Jährigen. „Kevin ist nicht nur auf dem Platz, sondern auch in der Kabine ein wichtiger Spieler. Da müssen jetzt alle anderen Spieler ein paar Prozent mehr geben.“

Die Italiener sind seit drei Wochen im Training, machen laut Coppi gute Fortschritte. „Unser Spiel in der Vorwärtsbewegung sieht schon gut aus, in der Defensive müssen wir uns allerdings noch verbessern, mehr Qualität zeigen.“

Gegen die Gäste aus Braunschweig kam im Pokal im Vorjahr im Achtelfinale das Aus, Lupo verlor auf eigenem Platz mit 1:2. Allerdings lebten die Freien Turner damals als Regionalligist noch von ihrer Aufstiegseuphorie. Philipp Stucki, der damals für FT traf, spielt jetzt für Lupo - allerdings nicht am Samstag, denn der Angreifer ist genau wie Abwehrmann Niklas Eilbrecht im Urlaub. Coppi: Schade, ich hätte ihn gerne dabei gehabt.“ Fehlen wird auch der angeschlagene Dennis Carusone.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg