Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Lupo: Gelingt gegen Havelse dritter Sieg in Folge?

Fußball-Regionalliga Lupo: Gelingt gegen Havelse dritter Sieg in Folge?

Wolfsburg. Heimspiel für Fußball-Regionalligist Lupo/Martini Wolfsburg: Am Sonntag (15 Uhr) ist mit dem TSV Havelse der Tabellendritte zu Gast beim Aufsteiger.

Voriger Artikel
Ismaël: Gegen Drochtersen „ist Geduld gefragt!“
Nächster Artikel
Bundesliga-Erfahrung und mehr Qualität

Richtig gegenhalten: Leon Henze (r.) macht es vor - mit viel Einsatz rechnet sich Lupo am Sonntag eine Chance auf den dritten Sieg in Folge aus.

Quelle: Roland Hermstein

Am vergangenen Wochenende überraschte der Liga-Neuling mit einem 4:1-Sieg bei der Reserve des Zweitligisten Hannover 96. Ganz stark war dabei Offensivmann Andrea Rizzo, der einen Hattrick beisteuerte - und somit maßgeblich am zweiten Saisonerfolg der Italiener beteiligt war. Dieser Sieg hat nicht nur Rizzo, „sondern uns allen richtig gut getan“, sagt Lupo-Trainer Francisco Coppi. Und dieses positive Erlebnis wollen der Coach und seine Schützlinge mit in die Begegnung gegen den TSV Havelse nehmen.

Wahrscheinlich wird Coppi den gleichen Kader wie gegen Hannover 96 II benennen. Dennis Carusone und Elvir Zverotic fehlen noch verletzt, Michele La Pietra stand dagegen schon wieder auf dem Trainingsplatz. „Für Sonntag wird es aber wohl noch nicht reichen“, so Coppi. Ausschließen will der Coach nicht, dass Youngster Mohamed Dallali noch in den Kader rutscht.

Vor den Gästen hat der Wolfsburger Trainer durchaus Respekt. „Sie haben viele erfahrene Akteure in ihren Reichen und mit Deniz Undav einen Spieler, der weiß, wo das Tor steht.“ Mit sechs Treffern liegt der TSV-Torjäger noch vor Lupos Goalgetter Rizzo, der fünfmal getroffen hat. Zum Kader der Gäste zählt auch Marcel Kohn, Sohn von Ex-VfL-Profi Thorsten „Icke“ Kohn, der vor Saisonbeginn vom Lüneburger SK zum TSV Havelse gewechselt ist.

„Insgesamt ist das eine sehr robuste Truppe“, urteilt der Lupo-Coach, „Da müssen wir wie in den letzten beiden Spielen richtig gegenhalten“ - um nach den Erfolgen gegen Eichede und in Hannover den dritten Sieg in Folge einzufahren.

von Dieter Kracht

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport in Wolfsburg