Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Lupo: Coppi warnt vor Wunstorfs Offensive

Fußball-Oberliga Lupo: Coppi warnt vor Wunstorfs Offensive

Auswärts ist Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg noch ohne Niederlage – und das soll auch am Sonntag (15 Uhr) beim
1. FC Wunstorf so bleiben.

Voriger Artikel
Neindorf: Goertner warnt vor Hattorf
Nächster Artikel
Vorsfelde: Lieblingsgegner kommt runderneuert

              Francisco Coppi

Beide Teams haben zuletzt eine Niederlage einstecken müssen. Während die Wolfsburger mit 0:1 gegen Egestorf/Langreder unterlagen, bezog Wunstorf eine heftige 3:6-Packung bei Eintracht Northeim. Davon will sich Lupo-Coach Francisco Coppi aber nicht täuschen lassen, er hat sich bei Northeims Trainer Wolfgang Schmidt Informationen über die Wunstorfer eingeholt. „Offensiv sind sie sehr stark“, so Coppi. „Sie sorgen mit Daniel Boateng und Mohamad Saade immer wieder für Unruhe in der gegnerischen Abwehr.“

Darauf werden Coppis Schützlinge eingestellt sein. „Wenn wir defensiv – trotz der Niederlage – so konzentriert wie gegen Egestorf stehen, sollte ein Dreier möglich sein“, hofft der Lupo-Trainer. Fehlen wird bei diesem Vorhaben Angreifer Petrus Amin, der bisher drei der acht Lupo-Tore erzielt hat. Der Stürmer muss mit einem Bänderriss voraussichtlich vier bis sechs Wochen pausieren.

Wer für Amin als Sturmspitze in Wunstorf auflaufen wird, hat der Wolfsburger Coach noch nicht entschieden. Als Kandidaten sieht er Elvir Zverotic, der am Mittwoch beim Test gegen Landesligist VfB Fallersleben einen guten Eindruck hinterlassen hat, sowie die Sommer-Neuzugänge Stanislaw Schkurin und Michele La Pietra. Auch Keeper André Grandt, der nach dreijähriger Pause bei Lupo gegen den VfB im Tor stand, konnte überzeugen. Coppi: „Ein mitspielender Torwart, sehr stark.“

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel