Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Lupo 3:1! Kalt erwischt hat‘s nur den Coach

Fußball-Oberliga Lupo 3:1! Kalt erwischt hat‘s nur den Coach

Es hätte auch schlimm enden können, aber bei Lupo/Martini hat‘s gestern nur den Trainer kalt erwischt: Die Wolfsburger gewannen in der Fußball-Oberliga gegen Aufsteiger Teutonia Uelzen trotz 66 Minuten Unterzahl mit 3:1 (1:0).

Voriger Artikel
„Wir wollen den Titel unbedingt holen“
Nächster Artikel
Zwei Tore bei der Generalprobe

Der Aufreger des Spiels und der nach dem Spiel: Pufal (l.) soll Uelzens Trowitzsch gefoult haben und sieht dafür Rot. Für Coach Coppi gab‘s hinterher eine Eisdusche (Bild rechts).

Quelle: Photowerk (gg)

Francisco Coppi kalt erwischt - der Coach war von Oberbürgermeister Klaus Mohrs für die Ice Bucket Challenge nominiert worden. Nach dem Spiel löste er seine Schuld ein. Mit der Aktion soll auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht werden, Coppi spendete zudem für die Nowak-Stiftung.

Was vorher passierte? Nach ganz starkem Start und dem frühen Tor von Kevin Kluk war das einzige Lupo-Manko die fahrlässige Chancenverwertung. Stanislaw Schkurin hätte frei vor Gäste-Keeper Moritz Niebuhr nachlegen müssen, Lennart Wiswe hatte per Kopf Pech.

Und dann hätte es Lupo fast kalt erwischt: Zur Überraschung aller sah Harry Pufal nach einem Zweikampf mit Teutonias Gregor Trowitzsch Rot für eine vermeintliche Notbremse - eine überharte Entscheidung der insgesamt schwachen Schiedsrichterin Sina Diekmann. Coppi: „Für mich war‘s ein normaler Zweikampf.“

Lupo schüttelte sich kurz, und kam dann ganz stark aus der Pause: Von Uelzener Überzahl war nichts zu merken. Lupo zwängte den Gästen das (langsame) Tempo auf, und konterte selbst blitzschnell: Als Roman Razza Wolfsburgs Andrea Rizzo im 16er legte und der Lupo-Offensivspieler den fälligen Elfer verwandelte, war den Italienern der Sieg schon sicher. Petrus Amin legte nach feinem Kluk-Pass noch das 3:0 nach.

Jetzt ließen die Wolfsburger die Zügel noch etwas schleifen, Keeper Lennart Gutsche musste zweimal in höchster Not retten und kassierte trotzdem noch das 3:1. Aber so richtig kalt erwischte Lupo das nicht mehr.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel