Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Lupo 1:2 beim Spitzenreiter

Fußball-Oberliga Lupo 1:2 beim Spitzenreiter

Knappe Niederlage für Fußball-Oberligist Lupo/Martini Wolfsburg: Die Italiener unterlagen gestern bei Spitzenreiter SV Drochtersen/Assel mit 1:2 (0:1). Bitter: Noch vor der Pause musste Innenverteidiger Harry Pufal mit Gelb-Rot unter die Dusche.

Voriger Artikel
„Nochmal alle Kräfte bündeln“
Nächster Artikel
25:24-Zittersieg! Vorsfelde Erster

Flog in Drochtersen runter: Lupo-Abwehrmann Pufal.

Die Gastgeber zeigten von Beginn an, warum sie Tabellenführer sind. Vor rund 300 Zuschauern machten sie Druck, nur der starken Leistung von Kapitän Lennart Gutsche war es zu verdanken, dass das Team von Trainer Francisco Coppi nicht in Rückstand geriet. Einmal lenkte der Keeper einen Volleyknaller aus 16 Metern von Danny-Torben Kühn über den Querbalken, dann schnappte er dem vor ihm frei auftauchenden Alexander Neumann das Leder von den Füßen.

Dann die Szene, die für Gesprächsstoff sorgte: Im Lupo-Strafraum grätschte Pufal den Ball ohne seinen Gegenspieler zu berühren zur Ecke. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter und zeigte Pufal Gelb. Da der lange Abwehrmann kurz zuvor schon Gelb gesehen hatte, bedeutete diese Entscheidung Platzverweis. Finn-Patrick Gehrke verwandelte den Strafstoß.

Nach dem Wechsel wurde Lupo etwas mutiger, doch gefährliche Chancen sprangen dabei nicht heraus. Der eingewechselte Jan Ademeit vertrat in der Innenverteidigung Pufal, machte seine Sache gut. Dennoch, die Gastgeber hatten weiter mehr Spielanteile und gingen kurz vor Schluss nicht unverdient mit 2:0 in Führung. Der Anschlusstreffer von Elvir Zverotic in der Nachspielzeit kam zu spät.

Durch diese Niederlage sind die Wolfsburger wieder auf einen Abstiegsplatz gerutscht, liegen jetzt auf Rang 13.

dik

Voriger Artikel
Nächster Artikel