Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kurve gekriegt? Gifhorn wird‘s Vorsfelde zeigen

Fußball-Landesliga Kurve gekriegt? Gifhorn wird‘s Vorsfelde zeigen

Hat der SSV Vorsfelde mit dem 3:2 bei Gimte den Bock umgestoßen - oder war‘s nur ein Strohfeuer beim Landesliga-Schlusslicht? Diese Frage müssen Vorsfeldes Fußballer am Sonntag (14 Uhr) im Nachbarschaftsduell gegen den MTV Gifhorn beantworten.

Voriger Artikel
Wensing feiert Tor-Premiere
Nächster Artikel
Gegen Bückeburg will Lupo endlich nachlegen

Kriegt der SSV die Kurve? Vorsfelde (M. Soeren Teichmann) erwartet den zuletzt ebenfalls nicht erfolgsverwöhnten MTV Gifhorn (gelbe Trikots).

Quelle: Photowerk (sp)

„Ob wir die Kurve bekommen haben, wird sich gegen den MTV zeigen“, sagt auch SSV-Coach André Bischoff, der weiß: „Trotz des Sieges ist noch nicht wieder alles gut, läuft noch nicht alles rund. Es gilt für uns, da weiterzumachen, wo wir in Gimte aufgehört haben.“ Worauf der SSV-Coach inzwischen gut verzichten kann, ist, dass sein Team Rückständen hinterherlaufen muss: „Ich käme gern auch mal ohne aus.“

Die Saison verlief bisher für beide Teams bisher ähnlich: Starker Start, dann stark nachgelassen. „Ich sehe uns auf Augenhöhe“, so Bischoff, der für seinen Ex-Verein im übrigen viel Lob übrig hat: „Das ist eine unheimlich disziplinierte und gut organisierte Mannschaft auf einem hohen spielerischen Niveau.“

Das ist auch der Grund, warum sich der Vorsfelder Trainer auf die Partie freut: „Im Gegensatz zu Gimte wird Gifhorn mitspielen. Ich hoffe auf ein paar Zuschauer mehr und auf ein gutes Spiel.“

Allzu große Personalsorgen hat Bischoff nicht: Alexander Friedrich steht ihm aus privaten Gründen nicht zur Verfügung, dafür kehrt mit Pascal Klein ein anderer Stürmer nach einwöchiger Pause wieder zurück. Robert Schröder und Karim Benaissa sind wegen Verletzungen noch nicht wieder einsatzbereit.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel