Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Knöchel kaputt: Meyer verletzt

Frauenfußball Knöchel kaputt: Meyer verletzt

Niederlage für die Fußball-Bundesliga-Reserve des VfL Wolfsburg in der 2. Liga: Das Team von Trainer Stephan Lerch verlor beim USV Jena II mit 0:1 (0:1). Das Tor des Tages erzielte Marie Kristin von Carlsburg. Bitter: Top-Talent Lyn Meyer, die zuletzt auch im Bundesliga-Team gespielt hatte, schied verletzt aus.

Voriger Artikel
Wichtiger Sieg für Hattorf
Nächster Artikel
SV Sandkamp wird Meister

Angeschlagen: VfL-Talent Lyn Meyer hat sich bei der Niederlage in Jena eine Knöchelverletzung zugezogen.

Von Beginn an waren die Gäste stark und hatten viele gute Aktionen. Ohne zählbaren Erfolg. Anders die Gastgeberinnen: Nach zehn Minuten war von Carlsburg nach einem Freistoß per Kopf zur Stelle. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Wolfsburgerinnen, die für noch mehr Druck etwas umstellten, überlegen. Außer einer ungefährlichen Freistoß-Aktion kam von den Gastgeberinnen nichts. Der VfL dagegen spielte gut, aber überbot sich im Auslassen von Torchancen. Obendrein verletzte sich Meyer in der zweiten Hälfte, knickte um und schied mit Verdacht auf eine schwere Sprunggelenk-Verletzung aus. „Der Knöchel schwoll schnell an“, so der Coach. Dem Talent droht eine längere Pause.

„Äußerst ärgerlich, wie die Partie für uns gelaufen ist. Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen“, meinte Lerch zum Spiel. „Es hat nicht die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft gewonnen.“

VfL: Frohms - Brandenburg (86. Effinghausen), Wedemeyer, Marxkord, Fiebig (45. Verseck) - Knopp, Wilkens, Thiem, Oparanozie - Sehan, Meyer (59. Rathmann).

Tor: 0:1 (10.) von Carlsburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel