Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Knobbe-Team will wieder überraschen

Handball – 3. Liga: Knobbe-Team will wieder überraschen

Die Drittliga-Handballer des MTV Vorsfelde befinden sich trotz aussichtsloser Tabellensituation weiter im Aufwind. Beim HSV Bad Blankenburg soll am Sonntag (16.30 Uhr) die nächste Überraschung her. Das Hinspiel hatte der MTV mit 23:27 verloren.

Voriger Artikel
Neuhaus II: Endspiel um den zweiten Platz
Nächster Artikel
Spieler der Woche: Jetzt liegt Isenbüttels Omarkhel vorn

Geht noch mehr? Zuletzt überraschten Michael Schwoerke (am Ball) und der MTV Vorsfelde in der 3. Liga immer wieder – nun soll auch in Bad Blankenburg etwas gelingen.

Quelle: Roland Hermstein

Vorsfelde schlug am vergangenen Wochenende den TV Groß Umstadt mit 24:23 - ein unerwarteter Sieg gegen ein eigentlich viel stärkeren Gegner. Umso schwerer wiegt die ärgerliche Niederlage aus der Woche zuvor, als der MTV beim Schlusslicht aus Münden nach der „schlechtesten Saisonleistung“, wie MTV-Coach Mike Knobbe sie bezeichnete, den damals noch möglichen Klassenerhalt durch eine 29:33-Niederlage herschenkte.

Trotz des Sieges gegen Groß Umstadt will Knobbe vom Klassenerhalt aber weiterhin nichts mehr wissen: „Die Niederlage in Münden wird am Ende nicht entscheidend sein, auch ohne die Punkte wäre es wahrscheinlich nichts geworden“, ist sich der MTV-Trainer sicher. Trotzdem nervt ihn die Niederlage. „Hätten wir die Punkte dort geholt, würde unser Saisonergebnis noch etwas besser aussehen. Denn besser, als wir es erwartet haben, ist es ohnehin schon“, meint er weiter.

Nach der Hinspiel-Niederlage soll die offene Rechnung am Wochenende beglichen werden. Vorteil für Vorsfelde: Die Gastgeber liegen auf Platz zehn der Tabelle - der Klassenerhalt ist mit 22:28 Punkten längst gesichert. Zu den Abstiegsrängen hat der HSV sieben Zähler Vorsprung. Möglichkeit genug für das Knobbe-Team, das Saisonergebnis auf dem Weg zurück in die Oberliga noch weiter zu verbessern.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel