Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Knipphals siegt über 200 Meter

Leichtathletik Knipphals siegt über 200 Meter

Gemischte Gefühle bei Sven Knipphals nach der Kurpfalz-Gala in Weinheim. Der Top-Leichtathlet des VfL Wolfsburg gewann am Samstag die 200-Meter-Konkurrenz, über 100 Meter wurde er Dritter. Nicht so schön: Er war dabei nicht so schnell wie erhofft. Allerdings: Es gab jeweils vernünftige Erklärungen dafür.

Voriger Artikel
7:3! ESV macht den Titel klar
Nächster Artikel
„War Männerfußball gegen Jugendfußball“

Hier gab‘s Gegenwind: Sven Knipphals bei seinem 200-Meter-Lauf in Weinheim.

Quelle: imago sportfotodienst

Über 100 m kam Knipphals in 10,32 Sekunden hinter Christian Blum (Wattenscheid, 10,20) und Jonathan Astrand (Finnland, 10,31) ins Ziel; blieb damit deutlich hinter der anvisierten persönlichen Bestzeit (10,20) zurück. „Es lag am Start“, so der Wolfsburger, „Den habe ich verbockt, da habe ich mindestens ein Zehntel liegen gelassen. Das ärgert mich!“

Die 200 m gewann Knipphals in 20,84 Sekunden vor Astrand (20,92) und Robin Erewa (Wattenscheid, 21,00). Auch hier fehlte etwas zur persönlichen Bestzeit (20,68) und damit zur EM-Norm - aber zufrieden war der VfL-Sprinter trotzdem: „Es sollte einfach nicht sein. Das war wirklich von vorne bis hinten ein guter Lauf, aber der Wind war in der Kurve einfach zu stark.“

Am kommenden Wochenende geht‘s für Knipphals in Regensburg weiter - auf jeden Fall in der Staffel, vielleicht auch mit einem Einzelstart über 100 m. „Das entscheide ich nach Tagesform.“

apa

Voriger Artikel
Nächster Artikel