Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Knipphals nominiert

Leichtathletik: Team-WM Knipphals nominiert

Überraschend kommt das nicht, aber jetzt ist es offiziell: Wolfsburgs Vorzeige-Leichtathlet Sven Knipphals vom VfL startet bei der Team-Europameisterschaft am Wochenende in der Nachbarstadt. Montag nominierte ihn der deutsche Leichtathletik-Verband für die Veranstaltung in Braunschweig.

Voriger Artikel
Conny Pohlers: „Dann hinterfragt man...“
Nächster Artikel
Tore, Punkte, Fairplay: Rekorde der VfL-Frauen

In Braunschweig am Start: VfL-Sprinter Sven Knipphals wurde am Montag offiziell für die Team-EM nominiert.

Quelle: Photowerk (gg)

Knipphals ist für die Sprintstaffel mit dem Wattenscheider Quartett Martin Keller, Julian Reus, Alexander Kosenkow und Christian Blum nominiert. Einer wird pro Lauf zuschauen müssen, Knipphals startete zuletzt meist als Zweiter.

„In Braunschweig ist die Mannschaft der Star, und das Team hat die Vision, vor heimischem Publikum am Ende ganz oben zu stehen“, lautet der Ausblick des Sportdirektors Thomas Kurschilgen. Aber: „Russland ist erneut der große Favorit und die starke Konkurrenz aus Großbritannien, Frankreich sowie die wiedererstarkten Polen sind besonders zu beachten.“ Cheftrainer Idriss Gonschinska sagt: „Kapitän des Teams wird Robert Harting sein.“ Der Diskuswerfer ist das bekannteste Gesicht der deutschen Leichtathletik. Gonschinska: „Mit seiner mentalen Stärke, seinen in dieser Saison erbrachten Weltklasseleistungen und seiner Fähigkeit, bei wichtigen Wettkämpfen zu überzeugen, wird er der Mannschaft ein Vorbild sein.“

Knipphals durfte mit der Nominierung rechnen, schnupperte am Samstag schon ein wenig Stadionatmosphäre in der Löwenstadt, schaute sich ein Footballspiel der Lions an.

Die Team-EM ist für Knipphals noch mal ein guter Test für die DM eine Woche später, bei der die Tickets für die Einzel-EM vergeben werden.

rau

Voriger Artikel
Nächster Artikel