Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Knipphals: Start bei ISTAF

Leichtathletik Knipphals: Start bei ISTAF

Saisonabschluss ohne Druck: VfL-Sprinter Sven Knipphals startet morgen (17.35 Uhr, live in der ARD) über 100 Meter beim Internationalen Leichtathletik-Sportfest (ISTAF) im Berliner Olympiastadion. Das Ziel des Wolfsburgers ist ein Platz im Mittelfeld des stark besetzten Starterfeldes.

Voriger Artikel
Jan Ademeit ist der Spieler der Woche
Nächster Artikel
41 Spiele ohne Niederlage! VfL-Heimserie soll anhalten

Saisonfinale: VfL-Sprinter Sven Knipphals startet morgen beim ISTAF in Berlin über 100 Meter.

„Es ist schon kein ganz schwaches Feld...“, weiß der Wolfsburger mit Blick auf Namen wie Richard Thompson (Trinidad und Tobago) oder den Südafrikaner Simon Magakwe, die in diesem Jahr bereits unter zehn Sekunden gelaufen sind. „Dementsprechend mache ich mir keinen Druck, versuche, die Kulisse zu genießen und meine Technik auszuarbeiten“, sagt der 28-Jährige, der mit der EM in Zürich, wo er Staffel-Silber gewann, seinen Saison-Höhepunkt bereits hinter sich hat. Er sagt aber auch: „Zumindest ein Mittelfeld-Platz wäre schön.“

Nach dem ISTAF sind etwa vier Wochen Pause angesagt, erst Ende September steigt Knipphals wieder so langsam ins Training ein. Ob er dann auch in der Halle starten wird, ist noch offen. „Geplant ist das bisher aber nicht“, so der VfL-Sprinter.

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel