Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Knipphals: Auf Deutschlands schnellster Bahn zur EM-Norm?

Leichtatheltik Knipphals: Auf Deutschlands schnellster Bahn zur EM-Norm?

Es ist Zeit für Top-Zeiten - und es ist auch die Strecke dafür: Wolfsburgs Top-Sprinter Sven Knipphals startet heute und morgen im Rahmen der Junioren-Gala in Mannheim. Dort will der frischgebackene Team-Europameister von Braunschweig die EM-Norm über 200 Meter knacken.

Voriger Artikel
Neuzugang Medjedovic trifft für den VfL II
Nächster Artikel
Extramotivation für Ehmen: Vorstand lobt Torprämie aus

Auf dem Weg zur EM-Norm über 200 Meter? Der Wolfsburger Sven Knipphals startet an diesem Wochenende in Mannheim.

Mannheim gilt als schnellste Sprinter-Strecke im Land. Passen Wetter und Wind, stehen die Chancen gut, dass richtig gute Zeiten zustandekommen. „Ich fühle mich fit, habe noch mal Gas gegeben und ordentlich trainiert“, sagt der Wolfsburger und ergänzt: „Es fehlt noch ein ganz wenig die Spritzigkeit, aber das war in den USA ja auch so und da bin ich 10,22 Sekunden über 100 Meter gelaufen.“

Über 100 m hat der 28-Jährige die Norm für die EM in Zürich bereits unterboten, ist auch die Bestätigungsnorm gelaufen. Über 200 m sind 20,60 Sekunden gefragt, um im August in der Schweiz dabei zu sein. Knipphals: „Die will ich auf jeden Fall laufen.“

Das Programm für das Wochenende hat es für den Wolfsburger dabei in sich: Er startet erst über 100 m, dann morgen erst in der Staffel und zum Abschluss sollen die 200 m der Höhepunkt werden. Da wird auch der 20-jährige Adam Gemili am Start sein - im Vorjahr war der Brite 19,98 Sekunden gelaufen, in diesem Jahr „erst“ 20,61 Sekunden. Knipphals weiß: „Auch die nationale Konkurrenz ist fast vollständig in Mannheim dabei, es wird also ein heißer Tanz werden.“

hot

Voriger Artikel
Nächster Artikel