Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Knapp: Lupo II besiegt SVB mit 3:2

Fuball-Kreisliga Knapp: Lupo II besiegt SVB mit 3:2

Lupo/Martini II entschied das Spitzenspiel für sich! Die Italiener gewannen in der Fußball-Kreisliga Wolfsburg mit 3:2 bei Verfolger SV Barnstorf und bleiben somit Tabellenführer. Dicht auf den Fersen ist dem Primus weiterhin die FSG Neindorf/Almke, die ebenfalls mit 3:2 beim TV Jahn gewann und punktgleich mit den Italienern bleibt.

Voriger Artikel
12:2! ESV-Reserve schießt FC III ab
Nächster Artikel
Reis gewinnt die DM-Generalprobe

Niederlage im Kreisliga-Topspiel: Der SV Barnstorf (l.) verlor gegen die Reserve von Lupo/Martini mit 2:3.

Quelle: Photowerk (bb)

TV Jahn Wolfsburg - FSG Neindorf/Almke 2:3 (1:1). „Wir haben uns zwar ganz gut verkauft, aber zwei Führungen darf man nicht aus der Hand geben“, so der enttäuschte Jahn-Trainer Achim Trienke, der sich besonders über die „leichten Gegentore“ ärgerte. „Bei den ersten beiden standen wir nicht eng genug am Mann und das dritte war ein direkt verwandelter Freistoß fast von der Eckfahne - das darf nicht passieren“, monierte er.

Tore: 1:0 (13.) Sharfie, 1:1 (19.) Pittelkow, 2:1 (67.) Iacoboae, 2:2 (76.) Kammerer, 2:3 (88.) A. Schulze.

TSV Wolfsburg - WSV Wendschott 2:1 (2:0). „Normalerweise hätten wir zur Pause schon deutlicher führen müssen, dann hätten wir nicht bis zum Schluss zittern müssen“, meinte TSV-Spielertrainer Gianluca Scalogna.

Tore: 1:0 (5.) Ezzedine, 2:0 (10.) A. Agosta, 2:1 (87.) Gerlach.

Gelb-Rot: Salhi (TSV/80.), Dili (TSV/90.).

FV Wespe Wolfsburg - TSV Ehmen 0:4 (0:2). Bis zum 0:1 waren die Gastgeber spielbestimmend. „Das 0:1 ist nach einer Ehmer Ecke wie aus dem Nichts gefallen“, so FV-Pressewart David Dockter. Den kurzen Moment der Unordnung in Reihen der Wespen nutzten die Ehmer gleich im Anschluss zum 0:2. „Nach der Pause sind wir eigentlich wieder gut aus der Kabine herausgekommen und kassieren dann wieder ein Gegentor“, so Dockter. Das 0:3 war dann die Entscheidung.

Tore: 0:1 (26.) J. Stumpp, 0:2 (30.) E. Stumpp, 0:3 (68.) E. Stumpp, 0:4 (82.) E. Stumpp.

FC Wolfsburg II - ESV Wolfsburg 4:4 (2:3). In der ersten Hälfte passte beim FC noch nicht alles, nach zwei Gegentreffern kurz vor der Pause ging‘s für die Gastgeber mit hängenden Köpfen in die Kabine. „Mein Co-Trainer Florian Heitmann hat die passenden Worte gefunden“, sagte FC-Coach Franco Lecinena, der selbst wegen einiger Ausfälle über 90 Minuten mitspielen musste und sogar ein Tor erzielte. Der Trainer: „Unterm Strich geht das 4:4 in Ordnung, auch wenn das späte Gegentor sehr ärgerlich ist.“

Tore: 0:1 (3.) Csehan, 1:1 (10.) Reich, 2:1 (37.) Colombo, 2:2 (43.) Csehan, 2:3 (45.) Pieper, 3:3 (47.) Barahona, 4:3 (66.) Lecinena, 4:4 (90.) Krause.

Gelb-Rot: Mramori (FC II/70.).

TSV Sülfeld - MTV Hattorf 3:6 (3:3). In der ersten Hälfte hielten die Sülfelder noch gut mit, doch dann kam der Einbruch. „Wir hatten in der zweiten Halbzeit nichts mehr entgegenzusetzen“, gestand TSV-Trainer Thomas Kubis ein. Zudem ärgerten ihn die individuellen Fehler seines Teams. Kubis: „Wir haben die Tore den Hattorfern geschenkt und verdient verloren.“

Tore: 1:0 (4.) Bendlin, 1:1 (12.) Krauel, 2:1 (18.) Bauer, 2:2 (25.) Hartwig, 2:3 (27.) Magalhaes, 3:3 (41.) Klingberg, 3:4 (59.) Magalhaes, 3:5 (69.) Hartwig, 3:6 (77.) Dombrowsky.

TSV Heiligendorf - SV Nordsteimke 6:1 (2:0). Die frühe 2:0-Führung spielte den Gastgebern in die Karten. „Wir haben eine kämpferisch geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und über 90 Minuten gut durchgehalten“, lobte TSV-Trainer Karsten Wasmus.

Tore: 1:0 (6.) Hentschel, 2:0 (9.) de Vincenzo, 3:0 (69.) Hornig, 4:0 (81.) Wilhein, 5:0 (83.) Wilhein, 6:0 (89.) Wilhein, 6:1 (90.) Perricone.

SV Barnstorf - Lupo/Martini Wolfsburg II 2:3 (0:1). In einer guten Partie zweier gleichwertiger Teams waren die Italiener am Ende der glückliche, wenn auch nicht unverdiente Sieger. „Es wäre ein Unentschieden drin gewesen“, fand zwar SVB-Coach Ioan Tirban. Aber: „Lupo hat eiskalt jede Torchance genutzt.“

Tore: 0:1 (33.) Giandolfo, 0:2 (74.) Giandolfo, 1:2 (78.) Schulz (Handelfmeter), 1:3 (82.) Giandolfo, 2:3 (85.) Wittig.

isi

Voriger Artikel
Nächster Artikel