Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Klare Sache! MTV besiegt Fallersleben

Handball-Landesliga Klare Sache! MTV besiegt Fallersleben

Der MTV Vorsfelde hat das Derby in der Handball-Landesliga der Frauen klar für sich entschieden. Gegen die stark ersatzgeschwächte Mannschaft des VfB Fallersleben gewann der MTV mit 26:13 (15:5).

Voriger Artikel
Calberlah siegt in Vorsfelde, bezahlt das 1:0 aber teuer
Nächster Artikel
1:2 gegen den FC Wolfsburg! Fünfte Pleite in Serie für Wasbüttel

Deutlicher Sieg: Nina Fey (r.) und Vorsfelde bezwangen Nachbar Fallersleben im Landesliga-Derby mit 26:13.

Neben Elfi Cauer und Antje Tietsch fehlte beim VfB auch noch Sophia Neufer. Dementsprechend dünn waren die Gäste besetzt. Lediglich bis zum Stand von 3:3 gestaltete Neuling Fallersleben die Partie offen, dann zog Vorsfelde das Tempo an - und bis zur Pause uneinholbar davon.

„Wir haben versucht, uns in der Halbzeitpause nochmal zu besinnen, aber gegen eine so starke Mannschaft wie Vorsfelde ist es ganz schwer, so einen Rückstand aufzuholen“, kommentierte VfB-Coach Mike Schmidt.

In der zweiten Hälfte brauchten die Gastgeber lediglich ihren Stiefel runterzuspielen, der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr. Ganz zufrieden war MTV-Trainer Udo Falkenroth jedoch nicht. „Wir haben zu viele Bälle in der Vorwärtsbewegung verloren, wir hätten noch viel höher gewinnen können“, bemängelte er. Glücklich war der Vorsfelder Trainer trotzdem - weil sein Team die Punkte zu Hause behielt: „Wenn man wie wir oben mitspielen will, muss man Mannschaften wie Fallersleben auch in dieser Deutlichkeit schlagen.“

MTV: Erhardt, Heyne - Steinhoff (1), Sarah Schmidt (5), Heuchling (1), Fey (2), Koch (1), Fröhlich (3), Körber (3), Behrens (1), Anja Schmidt (3), Aust (6).

VfB: Bausewein - Blattner, Horn (5), Dobrick (1), Steinke (1), Hänsel (2), Hollstein (2), Zwengel (2), Tomala, Lo Presti.

jsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel