Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Klar-Team zum Kellerduell

Handball-Landesliga Klar-Team zum Kellerduell

Am Samstag stehen für die drei hiesigen Handball-Landesligisten Auswärtsaufgaben an. Während Spitzenreiter VfB Fallersleben nach zweiwöchiger Pause in Geismar wieder eingreift, muss sich der VfL Lehre in Northeim messen lassen. Vorsfeldes Reserve kämpft in Duderstadt gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten.

Voriger Artikel
Stark! Eggeling bei Winter-WM Sechster
Nächster Artikel
Das Nationalteam-Treffen

Aufgalopp für den Hit: Kris Behrens und der VfB Fallersleben gastieren in Geismar.

Quelle: Photowerk (mv)

MTV Geismar - VfB Fallersleben. Das Hinspiel war für den VfB noch eine klare Sache, doch mittlerweile hat sich Gastgeber Geismar klar gesteigert und sich in der oberen Tabellenregion festgesetzt. Nicht nur deshalb warnt VfB-Coach Uwe Wacker: „Ich erwarte eine offene Partie. Geismar ist wirklich gut drauf. Wir müssen versuchen, unser Spiel zu spielen. Unsere Spieler wissen das und müssen daher mit der richtigen Einstellung rangehen. Gelingt uns das, dann haben wir eine Chance.“ Sollte ein Sieg gelingen, wäre alles für das Spitzenspiel am 1. März gegen Rhumetal angerichtet.

Northeimer HC II - VfL Lehre. Sicher kein leichtes Spiel für die zuletzt erfolgreichen Lehrscher. Northeim ist noch voll in den Abstiegskampf verstrickt und wird alles geben, um die Punkte bei sich behalten zu können. Im Hinspiel gab es einen 39:20-Kantersieg für den VfL. „Ich rechne mit einem ganz engen Spiel. Wir wollen versuchen, wieder auswärts zu punkten“, sagt VfL-Coach Michael Reckewell. Fehlen wird Maik Jakobitz (private Gründe) und hinter dem Einsatz von Jan Martinson (Oberschenkelprobleme steht ein Fragezeichen.

TV Jahn Duderstadt II - MTV Vorsfelde II. Wieder ein echtes Kellerduell für die Vorsfelder. Zuletzt gegen Seesen konnte vor allem der Angriff brillieren, aber in Duderstadt muss die Abwehr wieder besser stehen, um Big Points zu holen. Trainer Siggi Klar: „Wir werden alles versuchen, aber es wird eine sehr schwere Aufgabe, dort zu punkten. Doch im Hinblick auf die kommenden Partien wäre ein Sieg natürlich schön.“ Hilfe aus der ersten Mannschaft (wie gegen Seesen) ist nicht zu erwarten, da diese ihr Heimspiel gegen Kirchzell parallel austrägt. Zudem werden Christian Wosnitza und Alexander Hofmann fehlen.

dre

Voriger Artikel
Nächster Artikel