Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Kindergarten-Duo vereint

Tischtennis Kindergarten-Duo vereint

Nach Abschluss der Wechselfrist sind auch in der Tischtennis-Region Wolfsburg und Gifhorn wieder zahlreiche Spielerwechsel zu verbuchen. Spektakulär ist der von Uwe Bertram (40) vom Verbandsliga-Absteiger MTV Hattorf zum SV Sandkamp (Bezirksliga). Das hat etwas mit Kindergarten-Zeiten zu tun.

Voriger Artikel
2:0-Sieg! Jetzt gibt‘s ein Endspiel
Nächster Artikel
VfL II gewinnt 2:1 und wird Sechster

Miteinander für den SV Sandkamp: Uwe Bertram (l.) und Jörg Steinweg.

Bertrams scheinbarer Abstieg - 23 Jahre hatte er in Hattorf gespielt, den Verein bis in die Regionalliga (dritthöchste Spielklasse) geführt. Hier war Hattorf jahrelang das Aushängeschild des Wolfsburger Tischtennissports. Für seinen neuen Verein SV Sandkamp bedeutet Bertram natürlich eine enorme Verstärkung.

Und: So konnte Bertram noch Jörg Steinweg reaktivieren, der die letzten sieben Jahre mit Tischtennis pausiert hatte, nachdem er zuvor für die zweite Herren-Mannschaft des MTV Hattorf erfolgreich in der Verbandsliga aktiv gewesen war. Bertram: „Jörg und ich haben uns mit drei Jahren im Kindergarten kennengelernt, seitdem ist der Kontakt nie abgerissen“.

Jetzt werden sie nach ewigen Zeiten mal wieder gemeinsam in einem Team um Punkte spielen. Auch im Doppel. Und da sind sie doppelt gefährlich. Ihr größter gemeinsamer sportlicher Erfolg war die Landes-Vizemeisterschaft im Doppel der Jugend Anfang der 90er Jahre.

Eine interessante Verstärkung gab es auch für den frischgebackenen Bezirksliga-Meister SV Jembke: Das 13-jährige Top-Talent Christian Schieß wechselt vom Verbandsligisten VfL Oker zum heimischen Klub.

vo

Voriger Artikel
Nächster Artikel